Apfelkuchen in Blätterteig

Du hast weder Zeit noch Lust, lange in der Küche zu stehen, aber Appetit auf einen selbstgebackenen Kuchen? Dann willkommen beim wohl einfachsten und schnellsten Kuchenrezept. Auch die nicht so begabten Bäcker werden ihre Freude haben. Am liebsten esse ich den Kuchen, wenn er gerade aus dem Backofen kommt!

Zutaten für 1 Kuchen Ø 22 cm Einkaufsliste

Backofen auf 200°C vorheizen

  • 1 runde Tortenform mit Pergamentpapier ausgelegt
  • 200 g fertiger Blätterteig hauchdünn auf die Größe der Tortenform ausrollen ggf. zuschneiden und auf die Form geben. Im vorgeheizten Backofen 10 Minuten vorbacken. Anschließend herausholen und etwas abkühlen lassen. Nun
  • 70 g Marzipan in Flöckchen geschnitten und
  • 30 g Butter in kleine Flöckchen geschnitten und auf dem Teig verteilen
  • 4 Braeburn-Äpfel (wenn du magst) geschält, Kerngehäuse entfernt, in dünne Spalten geschnitten, fächerförmig auf den Tortenboden anordnen, dann weitere
  • 30 g Butter wieder in Flöckchen über die Äpfel verteilen. Den Kuchen mit
  • 40 g Mandeln,
  • 1 Prise Zimt sowie
  • 50 g Zucker bestreuen. Zum Abschluss
  • 1/3 einer Tonkabohne über die Torte reiben (Ihr süßer Mandel- Vanilleduft gibt die besondere Note). Als nächstes die Torte in den Ofen geben, ca. 15 Minuten zu Ende backen.

Diese Torte schmeckt lauwarm mit

Vanilleeis oder mit

  • 200 ml Schlagsahne mit 
  • 1 Bourbon-Vanille-Zucker-Tütchen cremig verrührt nicht steif geschlagen.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren