Apfeltaschen mit Marzipan

Apfeltaschen-mit-Marzipanfüllung

Heute ist ein besonderer Tag. Unser jüngstes Kind, Victor, hat das Abitur bestanden. Etwas Besonderes für ich für ihn backen. Er liebt Äpfel, und deshalb habe ich mir diese Apfeltaschen einfallen lassen. Auch ich habe in meiner Kindheit immer sehr gerne Apfeltaschen gegessen. Herzlichen Glückwunsch Victor 😉

Zutaten für 10 Stück Einkaufsliste

Kompott:

  • 2 Essl. Butter in
  • 1 Topf zerlassen. Darin
  • 700 g Äpfel säuerlich, geschält, in Spalten geschnitten,
  • 50 g Zucker,
  • ½ Tl. Zimt gemahlen sowie
  • 3 Essl. Zitronensaft zugeben. Das Ganze zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten. Kompott in
  • 1 Sieb geben, den Sud auffangen, beides abkühlen lassen. Anschließend
  • 50 g Marzipanrohmasse in kleine Stücke zerpflückt unter die Äpfel rühren.

Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.

Teig:

  • 150 g Magerquark zusammen mit
  • 7 Essl. Milch,
  • 6 Essl. Öl sowie
  • 1 Pck. Vanillezucker mit
  • 1 Knethaken des Handrührers gut verrühren. Jetzt noch
  • 250 g Mehl und
  • 2 Tl. Backpulver unterkneten.

Glasur:

  • 60 g Aprikosenkonfitüre zusammen mit
  • 3 Essl. Apfelsud (aufgefangen) etwa 1 Minuten kochen lassen.

Apfeltaschen:

  • Teig auf
  • 1 bemehlten Arbeitsfläche 60 x 24 cm groß ausrollen. In zehn Quadrate von 12 x 12 cm teilen. Auf eine Hälfte der Quadrate nun das Kompott geben, dabei an den Kanten einen 1,5 cm breiten Rand frei lassen. Zweite Teighälfte waagerecht zur Füllung im Abstand von 1 cm einschneiden, nicht ganz durchschneiden. So ergibt sich beim Backen ein Streifenmuster. Teigränder mit
  • 1 Eiweiß Eigelb aufbewahren bestreichen. Eingeschnittene Teighälfte über die Füllung klappen, Taschen auf
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt legen und Ränder mit
  • 1 Gabel gut andrücken. Taschen mit
  • Eigelb mit 1 Essl. Milch verquirlt bestreichen. Im vorgeheizten Ofen auf der zweiten Schiene von unten 15 Minuten backen. Die noch heißen Apfeltaschen mit der Glasur bestreichen. Wenn möglich heiß servieren.

Tipp:
Dazu schmeckt hervorragend Vanilleeis oder kalte steif geschlagene Sahne.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren