Aprikosennester

Diese Kekse herzustellen verlangt etwas Geschick und Zeit (allein die Kühlphase beträgt insgesamt 150 Minuten). Aber ihr köstlicher Geschmack ist am Ende der schönste Lohn für deine Arbeit. Die klassische Kombination – Mürbeteig und Aprikose – überzeugt den Genießer, egal ob jung oder alt, immer wieder.

Zutaten für ca. 40 Stück Teig Einkaufsliste
insgesamt 150 Minuten kalt stellen

Teig:

  • 250 g Butter zusammen mit
  • 150 g Puderzucker sowie
  • 1 Prise Salz mit
  • 1 Küchenmaschine 10 Minuten sehr schaumig schlagen. Als nächstes nacheinander
  • 4 Eigelbe ebenso
  • 1 Ei unter die Buttermischung rühren. Anschließend
  • 300 g Mehl,
  • 100 g Speisestärke,
  • 1 Tl. Schale einer unbehandelten Zitrone fein abgerieben,
  • 60 g Haselnüsse gemahlen in
  • 1 Pfanne ohne Fett hellbraun geröstet,
  • 1 Msp. gemahlene Nelken,
  • 1 Msp. gemahlenen Muskat sowie
  • 1 Msp. gemahlenen Zimt hinzufügen. Das Ganze gut vermischen. Diesen Teig 30 Minuten kalt stellen. Darauf folgend den Teig in
  • 1 Spritzbeutel mit mittlerer Tülle füllen. Diese Masse auf
  • 2 Backbleche mit Backpapier ausgelegt spiralförmig im Ø von 4 cm spritzen. Dabei jeweils einen Abstand von 4 cm lassen. In diese Nester eine kleine Mulde drücken. Erneut diese Kekse 2 Stunden kalt stellen.

Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

  • Nach der Kühlphase die erkalteten Aprikosen in den Mulden verteilen. Die Backbleche nacheinander im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene 10 Minuten hellbraun backen. Auf
  • 1 Kuchengitter abkühlen lassen.

Aprikosen:

  • 100 g getrocknete Aprikosen sehr fein gehackt mit
  • 3 Essl. Aprikosenbrand 30 Minuten einweichen. Danach
  • 25 g Zucker,
  • 50 ml Weißwein, und
  • 80 ml Wasser zusammen aufkochen. Nun die eingeweichten Aprikosen hinzufügen. Dies 50 Minuten einkochen lassen. Als nächstes
  • 30 g Aprikosenkonfitüre zugeben. Weitere 10 Minuten offen kochen lassen. Das Ganze abkühlen lassen.

Tipp:
Diese Kekse halten sich in 1 Blechdose zwischen Backpapierlagen kühl und trocken aufbewahrt ca. 2 Wochen

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren