Gambasauce

Diese Sauce ist der Hit: wenig Aufwand, großartiges Ergebnis! Sie schmeckt sensationell und kocht sich dabei fast von alleine. Im Vorfeld wenig schnippeln, Gemüse anrösten und schmoren lassen – fertig! Da diese Sauce äußerst vielseitig einsetzbar ist (zu frischer Pasta ein unbedingtes Muss!!!) der Tipp: Vorkochen und einfrieren.

Zutaten für ca. 800 ml Einkaufsliste

  • 4 Essl. Rapsöl in
  • 1 Topf zusammen mit
  • 2 Zwiebeln gesäubert, klein gehackt,
  • 2 Knoblauchzehen gesäubert, klein gehackt,
  • 2 Möhren gesäubert, in kleine Stücke geschnitten,
  • 1/3 Knollensellerie gesäubert, in kleine Stücke geschnitten,
  • 4 Stangen Staudensellerie gesäubert, in dünne Scheiben geschnitten, sowie
  • 50 g Krustenpaste geben und unter Rühren ca. 10 Minuten anrösten. Nun
  • 2 Essl. Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten. Alles mit
  • 150 ml Cognac* und
  • 250 ml weißer Portwein* ablöschen und weitere 2-4 Minuten köcheln lassen. Das Ganze mit
  • 1 ½ l kaltes Wasser begießen. Erneut zum Kochen bringen. Danach Temperatur herunterschalten und bei mittlerer Hitze 1 Stunde köcheln lassen.
  • Die Brühe durch
  • 1 Sieb in
  • 1 sauberen Topf schütten. Gemüse gut ausdrücken. Den Sud mit
  • 200 ml Sahne auffüllen und alles auf 800 ml einkochen lassen. Dies nun mit
  • Salz,
  • Cayennepfeffer und
  • 1/2 Zitrone Saft ausgepresst abschmecken. Mit Hilfe von
  • 1 Pürierstab
  • 150 g kalte Butter unter die Sauce mixen und schaumig rühren

Tipp:
• Den Cognac und den weißen Port kannst du auch durch einen Fischfond oder Gemüsefond ersetzen.
• Diese Sauce friere ich in verschiedenen Größen (1 x ca. 300 ml – 1 x ca. 200 ml – 3 x ca. 100 ml) ein. So bin ich sehr flexibel und kann die Sauce für die unterschiedlichste Personenzahl servieren.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren