Haselnussküsschen

Haselnusskuesschen

Du magst die klassischen Makronen? Dann wirst du diese „Küsschen“ bestimmt auch mögen. Hierbei gebe ich die Makronenmasse aber nicht auf eine Oblate, sondern ich backe als Unterlage kleine Mürbeteigkreise mit Zimtgeschmack. Ein Klacks Makronenmasse kommt darauf, die mit einem Haselnusskern gekrönt wird.

Zutaten für 50 Stück Einkaufsliste
Teig 1 Stunde kalt stellen

Mürbeteig:

  • 100 g Butter in kleine Stücke geschnitten in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 50 g Zucker,
  • 1 Prise Salz sowie
  • 1 Eigelb geben. Das Ganze mit
  • 1 Knethacken verkneten. Anschließend
  • 150 g Mehl sowie
  • 1 Tl. gemahlener Zimt hinzufügen. Mit den Händen schnell zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen. In
  • Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen

  • Danach den Mürbeteig kurz durchkneten und auf
  • 1 bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dünn ausrollen. Kreise (4,5 cm Ø) ausstechen und auf
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt legen. Auf der mittleren Schiene 8 Minuten backen. Auf jeden Mürbeteigkreis einen dicken Tupfen Makronenmasse spritzen. Darauf 1 von
  • 80 g Haselnusskernen setzen. Im vorgeheizten Backofen nacheinander auf der mittleren Schiene etwa 8 Minuten backen.
  • Haselnuss-Busserl vollständig abkühlen lassen.

Makronenmasse:

  • 3 Eiweiß zusammen mit
  • 1 Prise Salz mit der Hilfe von
  • 1 Quirl steif schlagen. Nach und nach
  • 120 g Zucker einrieseln lassen. Anschließend mit
  • 1 Teigschaber unter die Eiweißmasse
  • 180 g Haselnüsse gemahlen heben. Diese Makronenmasse in
  • 1 Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle füllen.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren