Ingwer-Hühnchen mit Melone

Wir waren bei meiner Freundin Anna-Sophia eingeladen, es war ein wunderschöner Sommerabend. Sie hatte alles harmonisch und einladend dekoriert und – fast wie nebenbei – ein unkompliziertes Abendessen gezaubert. Leider war der Abend irgendwann zu Ende. Zum Glück durfte ich das Rezept mitnehmen. Dafür DANKE 😉

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste
Fleisch über Nacht eingelegt

Fleisch:

Marinade:

  • 2 Stängel Zitronengras äußere Blätter entfernt, in kleine Stücke geschnitten, zusammen mit
  • 5 cm Ingwer geschält, grob gehackt,
  • 4 Chilischoten gesäubert, in kleine Stücke geschnitten,
  • 4 Lauchzwiebeln gesäubert, in feine Ringe geschnitten,
  • 5 Knoblauchzehen gesäubert, fein gehackt,
  • 5 Essl. Akazienhonig,
  • 1 Limette Schale abgerieben sowie
  • 120 ml Limettensaft in
  • 1 hohe Schüssel geben und alles mit
  • 1 Stabmixer fein pürieren. Alles mit
  • groben Salz &
  • frisch gemahlenen Pfeffer würzen.

Hähnchenbrustfilets:

  • 6 Hähnchenbrustfilets gesäubert, längs in schmale Streifen geschnitten, in
  • 1 großen Gefrierbeutel geben. Nun die Marinade hinzufügen und gut verschließen, sodass keine Flüssigkeit auslaufen kann. Jetzt die Fleischstücke gut mit der Marinade vermischen, indem du die Plastiktüte von außen gut knetest.
    Über Nacht kühl marinieren.
  • Am nächsten Tag das Fleisch aus der Marinade (Marinade auffangen) nehmen, und nun kannst du das Fleisch entweder in
  • 1 Grillpfanne oder auf dem
  • Grill 5 – 10 Minuten garen.
  • Die aufgefangene Marinade – wenn du magst – in
  • 1 Schüssel leicht erwärmt servieren.
  • Wenn eventuell etwas Fleisch übrig bleibt, schmeckt es am nächsten Tag auch kalt sehr gut – in der Schule, Uni oder im Büro.

Salat:

  • 300 g gemischter Salat (z. B. Eisberg, Romana,Ruccola und Radiccio) gesäubert, in mundgerechte Stücke geschnitten, auf
  • 1 große Platte legen. Darauf nun
  • 500 g Wassermelone* geschält, entkernt, in mundgerechte Stücke geschnitten, verteilen. Nun den Salat mit
  • 200 g Schafskäse in kleine Brösel gestückelt belegen. Zum Schluss das Ganze mit
  • 150 g Pinienkerne in 1 Pfanne ohne Fett geröstet dekorieren.
  • Kurz vor dem Servieren mit der Salatsauce beträufeln.

Salatsauce:

  • 4 Essl. Wildmango-Essig in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 2 Essl. Feigen Aceto Balsamico und
  • 1 Essl. Malfetti-Essig geben. Dies alles gut verrühren. Dabei
  • 8 Essl. Olivenöl tröpfchenweise hinzufügen. Das Ganze mit
  • Salz & Pfeffer würzen.

Dazu schmeckt hervorragend ein Baguette oder Fladenbrot.

* Tipp:
Du solltest hier eine Wassermelone mit wenig Kernen kaufen. Erstens brauchst du weniger Kerne zu entfernen und zweitens hat diese Melone meist einen intensiveren Geschmack.

Außerdem kannst du die Kerne trocknen und anschließend in einer trockenen Pfanne mit etwas grobem Meersalz rösten. Perfekt für einen leichten Snack nach dem Essen.

Wenn du magst, kannst du die Wassermelonenstücke auch für 1 Stunde ins Gefrierfach legen. Dann sind sie leicht angeeist und schmecken hervorragend frisch auf deinem Salat.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren