Italienische Roulade

Italienische-Roulade

Parmesan, Parmaschinken und Tomaten verleihen den italienischen Rouladen einen besonderen Geschmack. Es ist ein Gericht, das kaum bekannt ist. Du bringst also etwas Besonderes auf den Tisch! Ich koche gerne einige Rouladen auf Vorrat mit. Die friere ich dann ein, damit es beim nächsten Schmaus etwas schneller geht.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste

Füllung:

  • 1 Bund glatte Petersilie Blätter klein gehackt in
  • 1 große Schüssel geben. Hinzukommend
  • 2 Tl. Salbeipaste,
  • 75 g Parmesan fein gerieben,
  • 3 Essl. Olivenöl,
  • 2 Knoblauchzehen ausgepresst sowie
  • 2 Zwiebeln gesäubert, fein gehackt. Das Ganze gut vermischen.

Rouladen:

  • 4 große Scheiben Rouladen abgespült, trocken getupft, mit
  • 1 Zitrone Saft ausgepresst beträufeln sowie mit
  • Salz & Pfeffer würzen. Die Füllung auf die 4 Fleischscheiben gleichmäßig verteilen. Darauf nun
  • 100 g Parmaschinken in hauch dünne Scheiben geschnitten verteilen. Als nächstes die Rouladen zusammenrollen. Jetzt noch mit
  • Zahnstochern an jedem Ende und in der Mitte gut verschließen.
  • 3 Essl. Öl in
  • 1 Pfanne erhitzen. Wenn das Öl richtig heiß ist, die Rouladen vorsichtig hineingeben (ACHTUNG SPRITZGEFAHR) und gut anbraten. Mit
  • 1/8 l Wein (rot) ablöschen. Als nächstes
  • 1 gr. Dose Tomaten hinzufügen, kurz aufkochen lassen,
  • Deckel auflegen Temperatur herunter schalten, 100 Minuten schmoren lassen. Wenn das Fleisch gar ist, herausholen.
  • Die Sauce mit
  • 125 g Crème Fraîche binden kurz köcheln lassen. Das Fleisch wieder hineinlegen.

Vorschlag:
Dazu schmecken sehr gut Bandnudeln

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren