Judiths Streuselkuchen

Judiths-Streuselkuchen

Judith, eine Freundin unserer Tochter, ist eine gute Köchin. Ich liebe ihre Hausmannskost, denn diese Gerichte schmecken noch genauso, als hätte Oma selbst am Herd gestanden. So ist es auch mit diesem Kuchen. Egal ob zu einer Party, einem Umzug oder einer Wanderung gebacken, findet er immer großen Anklang.

Zutaten für 1 Backblech Einkaufsliste

Backofen auf 200°C vorheizen

  • 4 Eier teilen.
  • Eigelbe mit
  • 150 g Zucker verschlagen. Hinzukommend
  • 3 Essl. heißes Wasser. Das Ganze so lange schlagen, bis eine helle cremige Masse entsteht.
  • Eiweiß mit
  • 50 g Zucker steif schlagen. Diesen Eischnee auf die Eigelbmasse geben, darüber
  • 250 g Mehl und
  • 1 Tl. Backpulver geben und vorsichtig unterheben. Den Teig auf
  • 1 Backblech mit hohem Rand eingefettet verteilen.
  • Entweder auf diesen Teig
  • 680 g Schattenmorellen verteilen oder
  • 1 ½ kg Boskop-Äpfel geschält, entkernt, in Spalten geschnitten, verteilen.
  • Die Streusel auf dem Obst verteilen. In den Backofen schieben und alles 30-45 Minuten backen.

Streusel:

  • 150 g Zucker in
  • 1 Schüssel geben. Hinzukommend
  • 150 g Butter,
  • 200 g Mehl,
  • 1 P Vanille-Zucker sowie
  • 1 Msp. Zimt. Das Ganze mit
  • 1 Gabel verrühren.

Tipp:
Wenn du möchtest, kannst du den Kuchen auch halb mit Schattenmorellen und halb mit Äpfeln belegen.

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren