Kalbsbraten in Rotweinsauce

Kalbsbraten in Rotweinsauce

Meistens sind Sonntagsbraten sehr aufwendig in der Vor- und Zubereitung. Doch nicht bei diesem Rezept. Das Einzige, was du beachten musst ist, dass der Braten vorher mindestens eine Stunde in der Marinade eingelegt wird. Dieser Vorgang kann allerdings auch am Abend vorher erledigt werden.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste
1 Stunde marinieren

Kräuterpaste:

  • 4 Essl. Olivenöl in
  • 1 Schüssel geben. Dazu kommen noch
  • ½ Bund Petersilie abgezupft, fein gehackt sowie
  • ½ Bund Majoran abgezupft, fein gehackt als auch
  • 1 Rosmarinzweig abgezupft, fein gehackt inklusive
  • 3 Essl. Senf mittelscharf. Alles gut verrühren, mit etwas
  • Salz & Pfeffer würzen.

Fleisch:

  • 1 Kalbsbrust (ca. 1 ½ kg) leicht gesalzen & gepfeffert mit der Kräuterpaste einreiben und ca. 1 Stunde kalt stellen.

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

  • Anschließend die Kalbsbrust auf
  • 1 tiefes Blech geölt, legen. Darum herum
  • 1 Bund Suppengemüse geputzt, grob gewürfelt zuzüglich
  • 2 Zwiebeln gesäubert, grob gewürfelt plus
  • 2 Knoblauchzehen gesäubert, grob gewürfelt herum verteilen. Braten im Ofen 2 Stunden garen, dabei immer wieder mit
  • 300 ml Südtiroler Rotwein (z.B. Vernatsch) einschließlich
  • 300 ml Fleischbrühe begießen. Wenn das Fleisch gar ist in
  • Alufolie wickeln, beiseite stellen. Bratensatz samt Fond und Gemüse durch
  • 1 Sieb in
  • 1 Topf gießen, Gemüse ausdrücken. Sauce 15 Minuten köcheln lassen und gegebenenfalls noch mit etwas
  • Salz & Pfeffer abschmecken. Eventuell noch
  • 2 Tl. Speisestärke aufgelöst in etwas kaltem Wasser in die kochende Sauce rühren.
  • Braten mit der Sauce servieren. Wenn du möchtest, kannst du den Braten vor dem Servieren in Scheiben schneiden und dann die Sauce darüber gießen.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren