Kalbshaxen Großmutters Art

Ossombucco-rheinische-Art

Meine Mutter kochte dieses Gericht immer samstags vor. Dann duftete es im Haus so köstlich, dass wir Kinder uns nur schwer zurückhalten konnten um nicht etwas davon zu stibitzen. Wir baten und bettelten und manchmal hatte meine Mutter tatsächlich ein Einsehen: Dann servierte sie uns die Haxen sonntags zum Frühstück.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste

Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.

  • 4 Kalbsbeinscheiben (am besten bei deinem Metzger vorbestellen) mit
  • Salz & Pfeffer würzen und in
  • Mehl rundum wenden.
  • 1 großen Bräter Backofengeeignet mit
  • 6 Essl. Öl und
  • 1 Essl. Butter erhitzen und darin das Fleisch kross anbraten. Die Beinscheiben herausholen.
  • In dem Bratenfett nun
  • 2 kg Gemüsezwiebeln gesäubert, halbiert, in Streifen geschnitten, andünsten. Nun
  • ¾ l Gemüsebrühe sowie
  • ½ l Rotwein hinein schütten. Hinzu kommen noch
  • 2 Kalbsknochen. Das Ganze mit
  • Salz & Pfeffer sowie
  • 3 Lorbeerblättern würzen. Jetzt das Fleisch wieder hinzufügen und den Bräter in den vorgeheizten Backofen stellen. Das Fleisch unter mehrmaligem Wenden 2 Stunden garen.

Tipp:
Dazu schmecken hervorragend Baguette oder Salzkartoffeln. In den Hohlknochen befindet sich das Knochenmark. Dieses Mark kann nach dem Kochen entweder pur gegessen werden, oder du kratzt es aus und rührst es unter die Sauce.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren