Karibisches Hähnchen

Karibisches-Huhn

Dieses Gericht hört sich klasse an, es schmeckt sensationell und macht kaum Arbeit. Ich bereite das Karibische Hähnchen – allerdings nur mit Hähnchenkeulen – gerne vor, zum Beispiel, wenn ein Grillabend ansteht . Durch die Holzkohle bekommen die Hähnchenteile den letzten geschmacklichen Schliff.

Zutaten für 10 Portionen Einkaufsliste
über Nacht kalt stellen

  • 2 Brathähnchen* oder
    15 Hähnchenteile (Brust, Keulen, Flügel insgesamt ca. 2 kg in
  • 2-3 große Gefrierbeutel legen.
  • 4 Knoblauchzehen gesäubert, durchgepresst,
  • 2 rote Chilischoten längs aufgeschnitten, entkernt, gewaschen, gehackt,
  • 2 Essl. Jerk-Gewürzmischung,
  • 6 Limetten Saft ausgepresst,
  • 50 ml brauner Rum sowie
  • 3 Essl. Honig mischen. Diese Marinade in den Gefrierbeutel verteilen. Hähnchen durchkneten, sodass die Marinade sich überall verteilen kann. Beutel verschließen. Achtung: Alles über Nacht kalt stellen.

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

  • Fleisch aus dem Gefrierbeutel holen, abtropfen lassen, auf
  • 1 Rost eingefettet legen. Das Fleisch mit
  • 50 g Butter zerlassen beträufeln. Als nächstes das Hähnchen in den Ofen schieben.
    Darunter
  • 1 Blech geben und 30-40 Minuten braten.
  • Die fertigen Hähnchenstücke auf
  • 1 Platte anrichten und zusammen mit
  • 2-3 Limetten in Spalten geschnitten garniert servieren.

* Brathähnchen mit einer scharfen Haushaltschere in Portionsstücke teilen: Flügel abschneiden, Schenkel abtrennen und am Gelenk noch mal durchschneiden, Brustkorb mit Knochen vom Körper abtrennen, Brust quer durchschneiden. Teile abbrausen, trockentupfen und in 2-3 große Gefrierbeutel legen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren