Madeleine

Madeleine

Du willst dir etwas Schönes zum Anziehen kaufen, doch am Ende wird es ein Küchenutensil. Kennst du das? So erging es mir vor kurzem, als ich mit unserer Tochter Rebecca unterwegs war. Vor lauter Frust habe ich mir schließlich eine Backform aus Silikon für Madeleines gegönnt. Ich bin begeistert. Sie wird nicht die letzte sein.

Zutaten für 18 Stück Einkaufsliste
Teig mindestens 30 Minuten kalt stellen

Butter:

  • 180 g Butter in
  • 1 Topf schmelzen. Die flüssige Butter nun in
  • 1 Schüssel geben und diese Schüssel in
  • 1 Eisschüssel setzen. Die Butter darin erkalten lassen.

Teig:

  • 4 Eier in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 120 g Zucker und
  • 2 Prisen Salz mit Hilfe von
  • 1 Rührmixer 5 Minuten sehr schaumig rühren. Nun
  • 180 g Mehl,
  • 14 g Trockenhefe,
  • 4 Tropfen Vanilleextrakt sowie
  • 1 Limette Schale fein abgerieben dazugeben. Das Ganze zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Jetzt noch
  • 4 Essl. Honey Rum und die geschmolzene Butter einrühren. Diesen Teig mindestens 30 Minuten (am besten über Nacht) kalt stellen.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen

  • Den Teig in
  • 2 Madeleines-Formen à 9 Stück aus Silikon (oder hintereinander in 1 Form) füllen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen. Backform aus dem Backofen Nehmen und die Madeleines in der Form ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Dann herauslösen.

Tags:, , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren