Mohnplätzchen

Mohnplätzchen

Dies sind die absoluten Lieblingskekse unseres Sohnes Victor. Sie sind einfach und schnell zubereitet, und die Kombination von Mürbeteig mit Mohn kennt nicht jeder. Auch ohne die Blaubeerkonfitüre sind sie ein Genuss. Ich streiche diese ohnehin erst am Verzehrtag auf, da die Konfitüre die Kekse schnell weich werden lässt.

Zutaten für 35 Stück Einkaufsliste
Teig 2 Stunden kalt stellen

  • 200 g Butter in Stücke geschnitten in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 100 g Puderzucker,
  • 1 Prise Salz,
  • 300 g Mehl,
  • 75 g gemahlenem Mohn,
  • 1 Tl. unbehandelte Zitrone Schale fein gerieben sowie
  • 1 Ei mit
  • 1 Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in 4 Portionen teilen. Diese Portionen hintereinander auf
  • 1 leicht bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Diese Teigplatten in
  • Klarsichtfolie einpacken und 2 Stunden kalt stellen.

Backofen auf 160° C Umluft vorheizen

  • Die Klarsichtfolie entfernen und Teigplatte für Teigplatte auf
  • 1 leicht bemehlten Arbeitsfläche mit
  • verschiedenen Ausstechformen ausstechen. Sofort auf
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt geben. Hintereinander im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 6 Minuten backen. Auf den Blechen abkühlen lassen. Die Hälfte der Plätzchen mit jeweils
  • ½ Teelöffel von 100 g Blaubeerkonfitüre belegen. Auf jedes belegte Plätzchen nun ein unbelegtes Plätzchen legen und leicht andrücken, sodass die Konfitüre sich etwas verteilen kann. Die fertigen Plätzchen jetzt mit
  • 3 Essl. Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Diese Kekse halten sich in Blechdosen zwischen Lagen von Backpapier, kühl und trocken aufbewahrt, 4 Wochen.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren