Panna cotta mit Kokosfruchtsirup

Panna-Cotta mit Kokosfruchtsirup

Die Kombination von heiß und kalt bei einem Dessert begeistert mich immer wieder. Aber es gibt noch eine Steigerung: wenn darüber hinaus noch süß auf sauer trifft. In diesem Rezept findest du alles vereint. Und da dieser Nachtisch über Nacht kalt stehen muss, kommt die Komponente „Vorfreude“ auch noch dazu.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste
Über Nacht kalt stellen

Grapefruitsirup:

  • 2 rosa Grapefruits geschält, weiße Haut entfernt, Trennhäute entfernt, Fruchtfleisch gedrittelt, ausgedrückt, aufgefangener Saft und ausgedrückter Saft aus allen Resten und gedritteltem Fruchtfleisch insgesamt (220 ml)
  • 40 g Zucker in
  • 1 Topf karamellisieren, mit dem Grapefruitsaft ablöschen und bei mittlerer Hitze auf
  • ca. 100 ml sirupartig einkochen lassen. Abkühlen lassen, die Grapefruitfilets in den Sirup legen. Kalt stellen

Gelantine:

  • 2 Blatt weiße Gelatine in
  • kaltem Wasser einweichen.

Panna cotta:

  • ½ Vanilleschote halbiert, Mark ausgekratzt, mit
  • 250 ml Schlagsahne,
  • 200 ml Kokosmilch sowie
  • 40 g Zucker bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen lassen. Durch
  • 1 Sieb in
  • 1 Schale gießen. Darin die ausgedrückte Gelatine auflösen. Anschließend
  • 2 Essl. Grapefruitsirup (ohne Fruchtfleisch) unterrühren. Auf
  • 4 Dessertgläser verteilen. Mit
  • Folie abdecken und über Nacht kalt stellen.
  • Kurz vor dem Servieren den Grapefruitsirup mit dem Fruchtfleisch erwärmen. Dies über die kalte Kokos-Panna cotta verteilen und sofort servieren.

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren