Perlhuhn in der Salzkruste

Perlhuhn-in-Salzkruste

Das Perlhuhn ist nicht ohne Grund das Lieblingshuhn der französischen Küche. Denn es ist aromatisch und zart. Wenn du es in einer Salzkruste garst, bleibt es schön saftig, und das Salz gibt diesem speziellen Huhn noch einen würzigen Geschmack. Während es im Ofen backt – ohne viel Arbeit – steht der Unterhaltung nichts im Wege.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste

Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen

Salzteigmasse:

  • 3 Eiweiß in
  • 1 Schüssel leicht anschlagen. Nun mit und mit
  • 3 kg grobes Meersalz zusammen mit
  • 150 ml Wasser einrieseln, dabei das Eiweiß steif schlagen, bis es eine kompakte, formbare Masse ist.

Salzbett-Backblech:

  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt darauf mit der Hälfte der Salzteigmasse ein 2 cm hohes, der Größe des Perlhuhns entsprechendes Salzbett formen.

Perlhuhn:

  • 1 Perlhuhn (ca. 1,4 kg) gesäubert in die Bauchhöhle
  • 2 Knoblauchzehen gesäubert, zerdrückt,
  • 2 Zweige Thymian,
  • 2 Zweige Liebstöckel sowie
  • 1 Zweig Salbei legen. Desweiteren innen mit
  • Pfeffer würzen. Außen mit
  • 3 Essl. Olivenöl bestreichen. Das Perlhuhn auf das Salzbett-Backblech legen. Die Bauchhöhlenöffnung mit etwas
  • Alufolie abdecken. Das Huhn mit dem restlichen Salzteig etwa 2 cm dick fest einschließen. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Einschubleiste 70 Minuten backen.
  • Das Perlhuhn aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Anschließend die oberen 2/3 der Salzschicht mit dem Messerrücken von
  • 1 großen Küchenmesser vorsichtig aufklopfen und entfernen. Perlhuhn aus dem Salzbett auf
  • 1 Platte anrichten. 

Vorschlag:
Dazu schmecken sehr gut Blatt- oder Tomatensalat sowie Baguette und Kartoffelgratin.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren