Pistazienschnecken

Pistazienschnecken

Unsere älteste Tochter Rebecca ist kein allzu großer Freund von Pistazien. Doch wenn es um die Auswahl der jährlichen Plätzchenkollektion geht, die wir zu Weihnachten backen werden, möchte sie, dass diese Schnecken wieder dabei sind. Tatsächlich wird die Fangemeinde jedes Jahr größer 😉

Zutaten für ca. 60 Stück Einkaufsliste
Teig 1 Stunde kalt stellen
Pistazienrolle über Nacht kalt stellen

Backofen auf 160° C Umluft vorheizen

Teig:

  • 240 g Mehl in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 160 g Butter,
  • 80 g Zucker,
  • 1 Ei, sowie
  • 1 Prise Salz geben und zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig zwischen
  • 2 Backpapieren ausrollen und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. 
  • Anschließend Backpapier entfernen und auf eine Seite die Füllung verteilen und glatt streichen. Die Pistazienrolle von der längeren Seite her aufrollen. Erneut in
  • Klarsichtfolie einwickeln und über Nacht kalt stellen.

Backofen auf 150° C Umluft vorwärmen

  • Teigrollen in 7 mm dünne Scheiben schneiden und auf
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt legen. Das Backblech in den vorgewärmten Backofen auf die 2. Schiene von unten geben und 18 Minuten goldgelb backen.

Füllung:

  • 150 g Pistazienkerne in
  • 1 Blitzhacker mahlen. Nun mit
  • 100 g Zucker vermengen. Jetzt
  • 1 Zitrone Schale fein gerieben hinzugeben und
  • 3 Essl. Zitronensaft unterrühren.

Tipp:
Diese Kekse halten sich in Blechdosen zwischen Lagen von Pergamentpapier, kühl und trocken aufbewahrt, ca. 4 Wochen.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren