Pochierte Seezunge

Pochierte Seezunge

Wenn ich zu einem Abendessen einlade, stelle ich den Abend gerne unter ein Motto. Dieses Gericht ist einer meiner Favoriten, wenn das Motto „Abend im Glas“ lautet. Die pochierte Seezunge harmoniert aufs Feinste mit der Paprika-Safran-Salsa. Während das Essen im Backofen gart, kannst du mit deinen Gästen plaudern.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste

  • 1 Pfanne mit
  • 3 Essl. Olivenöl erhitzen. Darin
  • 1 kleine gelbe Paprikaschote eventuell gehäutet, halbiert, entkernt, gesäubert, sehr fein gewürfelt, 
  • 1 Knoblauchzehe gesäubert, sehr klein gewürfelt sowie
  • 1 Orange unbehandelt, Schale abgerieben, andünsten. Alles mit
  • 75 ml Noilly Prat ablöschen. Nun
  • ½ Tl. Safranfäden
  • 400 ml Fischfond ausserdem den
  • Saft einer Orange hinzufügen und alles um die Hälfte einkochen. Sud mit
  • Salz & Pfeffer würzig abschmecken. Etwa 2/3 des Suds in
  • 4 kleine Einmachgläser (Inhalt ca. 250 ml) verteilen.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen

  • 1 Zucchini gesäubert, der Länge nach 4 x 1 mm dünne Streifen geschnitten, auf
  • 1 Arbeitsplatte legen. Darauf jeweils
  • 4 Seezungenfilets gesäubert verteilen. Den Fisch mit
  • 1 Limette Saft ausgepresst beträufeln und mit
  • Salz & Pfeffer würzen. Nun die Zucchinischeiben einrollen und jeweils eine Zucchinirolle in ein Einmachglas legen. Restlichen Safran-Paprika-Sud darüber gießen. Gläser verschließen und für etwa 14 Minuten in den heißen Backofen stellen. 
  • Gläser vorsichtig öffnen und sofort servieren.

Tags:, , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren