Rebeccas Plätzchen

Rebeccas Plätzchen

Keiner kann diese Plätzchen so köstlich und appetitlich zubereiten wie unsere Tochter Rebecca. Wir sind uns alle einig: Da steckt jede Menge „Liebe“ drin. Mittlerweile tut sie uns den Gefallen und backt die doppelte Menge. Denn kaum stehen Rebbeccas Plätzchen auf dem Tisch, sind sie auch schon verputzt. 

Zutaten für 40 Kekse Einkaufsliste
Teig 30 Minuten kalt stellen 

  • 600 g Butter in
  • 1 Schüssel geben. Mit
  • 300 g Puderzucker oder Zucker,          
  • 60 g Eigelb,                                          
  • 1 Prise Salz und
  • 1 unbehandelte Zitrone Schale abgerieben sowie 
  • 1 Vanilleschote Mark ausgekratzt vermischen. Nun
  • 900 g Mehl und
  • 30 g Backpulver in den Teig kneten. Diesen Teig in
  • Alufolie einpacken und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 180°C vorheizen

  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und nach eigenen Ideen weiter verarbeiten. Ausstechen und gegebenenfalls füllen.

Eine Füllung als Vorschlag:

  • Den Plätzchenteig nicht zu dünn ausrollen.
  • Nun stichst du den Teig mit deiner Plätzchenform aus. Diese Plätzchen legst du auf
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt und backst die Plätzchen auf der mittleren Stufe des vorgeheizten Backofens für ca. 10 Minuten. Die fertigen Plätzchen lässt du abkühlen. Anschließend nimmst du dir ein Plätzchen, gibst darauf
  • etwas Konfitüre nach deiner Wahl und legst darauf ein weiteres Plätzchen, das du dann mit
  • etwas Puderzucker bestreust. 

Tipp:
Bei diesen Plätzchen, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, sowohl was die Dekoration angeht als auch wie du diese Plätzchen füllen möchtest.

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Rebecca

    |

    Oh, das ist aber ein lieber Text :-).

    Antworten

Kommentieren