Rote-Bete-Suppe

Rote-Bete-Suppe

An die Entstehungsgeschichte dieser Suppe erinnere ich mich gerne. Christophe und ich probierten uns gerade als Köche aus. Wir schmissen alle Zutaten, die wir uns vorstellen konnten, in einen Topf. Am Ende waren wir tatsächlich der Meinung, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann und entsprechend stolz. Urteilt selbst 😉

Zutaten für 6 Personen Einkaufsliste

Rinderfond:

  • 1 Topf mit
  • genügend Wasser füllen und dies zum Kochen bringen. Darein
  • 1 kg magere Hochrippe und
  • 500 g Suppenknochen mit Mark geben. Alles 3-4 Minuten kochen und abgießen. Das Fleisch und die
  • Knochen zurück in den Topf geben und mit
  • kaltem 1,7 l Rinderfond übergießen, aufkochen lassen und offen bei milder Hitze 1 ¾ Stunden köcheln lassen.
  • Ca. 750 l Wasser nachfüllen, das Fleisch muss mit Flüssigkeit bedeckt sein.
  • Nach der Garzeit das Fleisch mit den Knochen herausnehmen, die Flüssigkeit durch ein
  • 1 Spitzsieb mit
  • 1 feuchten Mulltuch ausgelegt gießen, auffangen und 1,5 l Fond abmessen.
  • Fleisch von Knochen und Fett befreien, und in mundgerechte Stücke schneiden.

Rote-Bete-Suppe: 

  • In
  • 1 Topf
  • 50 g Butter und
  • 1 Essl. Öl geben und erhitzen. Nun
  • 250 g Möhren geschält, längs halbiert, in 1 ½ cm Stücke geschnitten,
  • 250 g Wurzelpetersilie geschält, schmale Streifen geschnitten, schräg in 1 ½ cm Stücke geschnitten,
  • 250 g Knollensellerie geschält, in 1 cm große Würfel geschnitten, sowie
  • 1 Stange Porree gesäubert, in dünne Ringe geschnitten, hinzugeben und 3 Minuten unter Wenden andünsten. Jetzt
  • 1 ½ Essl. Tomatenmark kurz mitdünsten. Mit dem fertig bearbeiteten Fond* aufgießen und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze 15 Minuten offen kochen. Anschließend diese Suppe in
  • 1 Mixer schütten und fein pürieren. Dann die pürierte Suppe zusammen mit
  • 250 ml Rote-Bete-Saft in
  • 1 Topf (sauber) schütten und kurz aufkochen lassen. Danach
  • 300 g Rote Bete fertig gekocht, in kleine Würfel geschnitten, und
  • 300 g Spitzkohl gesäubert, in schmale Streifen geschnitten, hinzugeben. Weitere 5 Minuten leise kochen. Mit
  • Salz & Pfeffer sowie
  • 1 Essl. Rotweinessig würzen.
  • In
  • 1 extra Schüssel
  • 150 g Schmand füllen und zur Suppe servieren.

* Tipp:
Vegetarier können den Rinderfond auch durch Gemüsebrühe ersetzen.

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren