Schweinefilet in Senfsauce

Schweinefilet kann beim Braten leicht trocken werden, doch durch die Senfsauce wird diese Gefahr verringert. Für mich gehört dieses Gericht zur „typisch deutschen Hausmannskost“. Vielleicht auch deshalb, weil es früher bei meiner Großmutter sehr oft auf den Tisch kam, und sie war eine richtig gutbürgerliche Köchin. 

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste

  • 4 Essl. Olivenöl in
  • 1 Kasserolle heiß werden lassen. Darin
  • 2 Zwiebeln gesäubert, in Scheiben geschnitten, andünsten. Jetzt
  • 1 kg Schweinefilet abgewaschen, trocken getupft, mit dem Inhalt von
  • 1 Glas Senf a l’ancienne eingerieben dazugeben und 5 Minuten von allen Seiten anbraten. Anschließend
  • 400 ml Bratenfond dazu gießen. Hitze reduzieren. Zugedeckt 30 Minuten garen. Wenn das Fleisch gar ist, herausholen. In vier gleich große Stücke schneiden. In die Sauce nun
  • 250 g Crème fraîche einrühren.

Wenn du die Sauce etwas dicker magst, solltest du in  

  • 1 Schüssel
  • 1 Ei geben und mit
  • 2 Essl. Mehl sowie
  • 4 Essl. Milch verquirlen.
  • Diese Mischung in die Fleischsauce gründlich einrühren. Achtung Nun darf die Sauce nicht mehr aufkochen, sondern nur noch leicht simmern, sonst gerinnt sie dir.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren