Beiträge mit Tag ‘Dessert’

Hefeknödel

Hefeknödel

Unsere Oma war die weltbeste Hefeknödelköchin. Mein Bruder Christophe und ich liebten die Knödel auch deshalb, weil sie sich so herrlich zum Wettessen eigneten. In der Regel war ich nach einem Knödel pappsatt. Nur einmal habe ich sieben (!!!) geschafft. Doch Christophe hat immer gewonnen. Ich weiß bis heute nicht, wie…

Rührmuffins

Rührmuffin

Zum Nachtisch essen wir gerne Obst. Doch ich finde, zu einem Dessert gehört ein bisschen mehr. Also habe ich diese Rührmuffins kreiert. Sie sind einfach in der Zubereitung, und während du zusammen mit deinen Gästen die Hauptspeise genießt, backen die Muffins. So kannst du sie noch heiß zum Nachtisch servieren.

Schoko-Rum-Profiteroles

Schoko-Rum-Profiterole

Du hast Lust auf etwas Süßes mit Schokolade? Doch deine Familie hat alles verputzt, was sich im Haus befand? Für diesen Fall habe ich eine Lösung: Stell‘ dich an den Herd und koch‘ dir deine eigene Süßigkeit. Die Arbeit lohnt sich, und wenn du gnädig bist, wirst du natürlich mit deinen „Schokodieben“ teilen.

Blaubeerrührkuchen im Glas

Wir essen gerne jeden Tag etwas Süßes. Leider habe ich nicht immer die Zeit, etwas frisch Gebackenes oder einen tollen Nachtisch aufzutischen. Also habe ich mir diesen Kuchen einfallen lassen. Er schmeckt auch nach ein paar Tagen noch wie frisch gebacken, und jedes neue Glas sieht attraktiv und appetitlich aus.

Profiterole mit Calvados Creme

Profiterole-mit-Calvados-Creme

Jedes Mal, wenn ich meine Profiteroles serviere, sind meine Gäste verwundert und sagen: „Dass du dich traust, Profiteroles zu backen!“ Ich bin dann immer ganz erstaunt. Denn sie sind sooo einfach herzustellen und wirklich vielseitig einsetzbar. Dieses Rezept beschreibt eine süße Variante, gefüllt mit einer Calvados Creme.

Himbeer Sorbet & Koskosraspeln

Himbeer-Sorbet-und-Kokosraspeln

Hast du auch so ein paar Naschkatzen zu Hause, die nach jedem Essen fragen: „ Gibt es auch etwas zum Nachtisch?“ Dieses Dessert hört sich extravagant an, geht aber leicht & schnell von der Hand und liegt nicht schwer im Magen. Jede deiner Naschkatzen wird sich freuen, wenn dieser Nachtisch mal wieder auf dem Tisch steht.

Profiterole

Profiterole

Profiteroles sind kleine Windbeutel aus einem zuckerlosen Brandteig, die mit einer Creme gefüllt sind. Ursprünglich kommt dieses klassische Dessert aus Frankreich, Italien und der Türkei. Ihr Inneres besteht aus Vanille, Sahne oder Schokolade. Du kannst sie aber auch mit einer herzhaften Mousse füllen.

Schokoladenauflauf halbflüssig

Schokoladenauflauf-halbflüssig

Dieses Rezept verlangt Mut. Am meisten davon hat offensichtlich unsere Tochter Rebecca, denn nur bei ihr gelingt dieser Schokoladenauflauf wirklich gut. Sie hat den richtigen Blick und sieht dem Auflauf an, wann er fertig ist. Darum beneide ich sie. Bei mir ist der Auflauf immer knochentrocken. Mir fehlt es wohl an Mut!

Beerenkompott mit Streusel

Beerenkompott-mit-Streusel

In wenigen Minuten kommen deine Gäste, und du hast noch kein Dessert vorbereitet? Keine Panik. Mit diesem Nachtisch bist du garantiert auf der sicheren Seite. Er ist im Handumdrehen zubereitet, und wird erst 15 Minuten vor dem Servieren gebacken. Denn heiß – vielleicht noch mit ein wenig Vanilleeis – schmeckt er einfach am Besten.

Tarte aux pommes

Tarte-aux-pommes

Eine Tarte aux pommes konnte niemand so gut backen wie mein Bruder Christophe. Er hatte 20 Jahre in Paris gelebt und sich dort viele raffinierte Rezepte von den Franzosen abgeschaut. Ich bin überglücklich, dass er mir das Rezept für diesen knusprigen Apfelkuchen verraten hat. Er ist köstlich, zum Beispiel nach einer Wanderung.