Beiträge mit Tag ‘Kekse’

Ingwerherzen

Ingwerherzen

Wer Ingwer mag, wird auch diese Kekse mögen. Sie sind recht einfach in der Herstellung, doch ihr Geschmack ist etwas Besonderes. Deine Gäste oder Beschenkten werden staunen, denn viele kennen Ingwer nur als Gewürz für herzhafte Gerichte. Aber ich garantiere Dir, deine Ingwerherzen werden bestens ankommen.

Zimt-Amaretti

Zimt-Amaretti

Dieses Rezept ist entstanden, als ich nach einem Backtag mal wieder zu viel Eiweiß übrig hatte. Meine Freundin Margritte bittet mich immer wieder, diese Plätzchen zu backen, und ich tue ihr diesen Gefallen gerne. Denn die luftig-weichen Amaretti in Verbindung mit der harten Kuvertüre schmecken ihr besonders gut.

Mohnplätzchen

Mohnplätzchen

Dies sind die absoluten Lieblingskekse unseres Sohnes Victor. Sie sind einfach und schnell zubereitet, und die Kombination von Mürbeteig mit Mohn kennt nicht jeder. Auch ohne die Blaubeerkonfitüre sind sie ein Genuss. Ich streiche diese ohnehin erst am Verzehrtag auf, da die Konfitüre die Kekse schnell weich werden lässt.

Limettenstangen

Limettenstangen

Als ich diese Kekse zum ersten Mal gebacken habe, war ich davon überzeugt, dass sie nicht gelungen waren. Denn ihre Konsistenz überzeugte mich gar nicht. Doch aus irgendeinem Grund habe ich sie nicht sofort weggeworfen. Ich ließ sie einfach stehen, und als ich sie am nächsten Tag erneut probierte, war ich begeistert!

Schokopäckchen

Schokopäckchen

Das Aussehen dieser Schokopäckchen hat bisher noch jeden zum Lachen gereizt. Zugegeben, diese Plätzchen sind nicht gerade Schönheiten, aber wenn die Lacher sich dann wieder beruhigt haben und eines der Schokopäckchen probieren, deklarieren sie diese Plätzchen zu ihren Favoriten. Teste selbst und berichte!

Zimtschnitten

Jeder, der zum ersten Mal diese Zimtschnitten probiert, mag sie auf Anhieb. Ihr nussiger Boden zusammen mit der Baiserhaube – köstlich. Es handelt sich aber leider um ein sehr empfindliches Gebäck. Die Baiserhaube bricht leicht, und dann sehen die Schnitten sehr schnell unappetitlich aus. Also vorsichtig lagern!

Massis Spekulatius

Massis-Spekulatius

Bei diesen Keksen muss ich schmunzeln. Letztes Jahr wollte Massi beim Weihnachtsbacken helfen, da er dies aus Italien nicht kannte. Ich gab ihm dieses Rezept, das er toll meisterte. Er war so stolz, den Teig so prima hinbekommen zu haben… Nur leider vergaß er, die Kekse im Backofen zu beobachten – und sie verbrannten.

Aprikosennester

Diese Kekse herzustellen verlangt etwas Geschick und Zeit (allein die Kühlphase beträgt insgesamt 150 Minuten). Aber ihr köstlicher Geschmack ist am Ende der schönste Lohn für deine Arbeit. Die klassische Kombination – Mürbeteig und Aprikose – überzeugt den Genießer, egal ob jung oder alt, immer wieder.

Ingwerwürfel

Ingwerwürfel

Für diese Ingwerwürfel musst du etwas Zeit mitbringen. Aber ich prophezeie Dir, dass die Arbeit sich lohnt. Sogar in zweierlei Hinsicht: Zum einen schmecken diese Würfel jedem, der auch Ingwer mag. Zum zweiten halten sie sich sehr lange und von Tag zu Tag wird ihr immer Geschmack besser. 

Amarena-Kekse

Amarena-Kekse

Diese Kekse eignen sich sehr gut für das Backen mit Kindern. Am besten bereitest du den Teig vor, und nach der Kühlzeit (es kann auch etwas mehr als nur 1 Stunde sein) verarbeiten die Kinder den Teig weiter. Denn Kinder lieben das Ausstechen und Belegen von Plätzchenteig, und wir entspannte Nachmittage.