Beiträge mit Tag ‘Kochen mit Kindern’

Käseknödel

Käseknödel

Nachdem unsere Tochter von einer Wanderung mit ihrem Vater auf dem Meraner Höhenweg zurückkehrte, schwärmte sie von diesen Knödeln. Sie meinte: ein einfaches Gericht und doch so lecker. Seitdem muss ich es hin und wieder kochen. Sicherlich auch, weil es sie an eine wunderschöne Zeit erinnert.

Mamas Risotto

Mamas Risotto

Dieses Risotto wird nicht wie ein klassisches Risotto zubereitet. Ich habe es mir ausgedacht, als unsere Kinder noch klein waren und immer wenig Zeit war, um ein gesundes und gut schmeckendes Gericht herzurichten. Da es uns immer noch schmeckt, ist es auf unserem Speiseplan geblieben. 

Isabellas herzhafte Pfannkuchen

Als unsere Tochter überlegte, Vegetarierin zu werden (das war, als im Biologieunterricht das Sezieren von Fischen auf dem Stundenplan stand) haben wir uns dieses Omeletterezept ausgedacht. Es kam, wir sahen es, und es siegte. Mittlerweile gibt es schon wieder etwas Schinken dazu. Den können die Vegetarier weglassen.

Champignon-Omelett

Das Champignon-Omelett ist ideal für den großen Hunger, der nicht mehr warten kann. Diese lockere und leichte Eierspeise wird gestockt. Es kann eigentlich nichts schief gehen, wenn du frische Eier nimmst, diese gut verquirlst und anschließend in einer flachen Pfanne zubereitest. Dazu passt sehr gut ein Salat.

Bruschetta

Die Bruschetta stammt aus Italien und ist eine Vorspeise aus geröstetem Brot. Sie ist einfach herzustellen und dabei gesund sowie auf dem Tisch bunt und appetitlich anzusehen. Bei diesem Gericht sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Du kannst jedes Gemüse nehmen. Es sollte nur nach dem Blanchieren noch knackig sein. 

Reissalat

Dieses Rezept stammt von meiner pakistanischen Freundin Parveen. Im Sommer ist dieser Salat nicht mehr von unserem Speiseplan wegzudenken. Er schmeckt warm wie kalt, passt zu Geflügel, Fisch und eignet sich als Pausensnack mit Fladenbrot fürs Büro. Auch, wenn wir eine Grillparty haben, ist er der ideale Begleiter. 

Gemüse Couscous

Von diesem Gericht esse ich immer viel zu viel. Es ist ein ausgesprochen dankbares Gericht. Es passt im Winter wie im Sommer, du kannst es als Beilage zu Huhn und zu jedem deftigen Fleisch (z.B. Lamm mit Sauce) servieren, ebenso geht es als vegetarisches Gericht. Mit seinem exotischen Flair kommt es meistens gut an.