Beiträge mit Tag ‘leichtes Essen’

Risotto & getrockneten Tomaten

Risotto-mit-Schweinefilet

Du suchst nach einem nicht alltäglichen Rezept für Risotto? Hier kommt mein Tipp: Risotto mit getrockneten Tomaten und Thymian. Unser italienischer Freund Massi rümpfte die Nase, als ich ihm dieses Risotto zum ersten Mal servierte. Doch kaum hatte er die erste Gabel im Mund, lächelte er und nickte zufrieden.

gebratene Wachteln mit Trauben

Wachteln-mit-Trauben

Wachteln sind kleine zarte Vögel, doch ihr Geschmack ist unerwartet intensiv und dem Geschmack von Wild sehr ähnlich. In Kombination mit Trauben bekommt das Gericht eine leicht süßliche Note, der intensive Geschmack wird dadurch abgemildert. Das Rezept ist ganz einfach und schnell in der Zubereitung.

Hühnerfrikassee

Ein Hühnerfrikassee ist ein leichtes bekömmliches Essen. Dieses Gericht eignet sich hervorragend für Partys, Familienfeste oder andere größere Ereignisse. Du kannst es auch wunderbar einfrieren. Aufgetaut, kurz vor dem Servieren noch einmal aufgewärmt und dann erst in die Pastetchen gefüllt, schmeckt es noch mal so gut.

Steinbeißer provenzalischer Art

An sommersonnigen Tagen essen wir gerne leichte Fischgerichte. Darunter ist dieses Gericht mein zauberhafter „Alleskönner“: Es schmeckt nach Urlaub, liegt nicht schwer im Magen, sättigt für längere Zeit und ist obendrein noch sehr gesund. Serviere es mit Brot, und alle werden sich wie an einem Ferientag im Süden fühlen.

Zanderfilet gebraten

Der Zander ist der größte Süßwasserfisch. Sein weißes Fleisch ist fest und zart im Geschmack. Seine Filets sind grätenfrei, weshalb er ideal für Kinder ist. Der Fisch lässt sich gut kombinieren, zum Beispiel mit einer Beurre blanc mit Zitrone und kleinen neuen Kartöffelchen oder Natur gebraten mit frisch geerntetem Brokkoli.

Penne mit Tomatensauce

Penne-mit-Tomatensauce

Wenn die Kinder älter werden, wächst der Wunsch, selber zu kochen. Doch häufig fehlt das Können. Ich habe mir dann immer Rezepte einfallen lassen, die einfach waren, aber bei Groß und Klein hervorragend ankamen. Eigentlich profitieren alle davon: Die Kinder haben ein Erfolgserlebnis, und du brauchst nicht zu kochen.

Nols‘ gebratene Wachteln

Nols'-gebratene-Wachteln

Dieses Gericht erinnert mich an einen wunderschönen Tag mit meiner Freundin Rita. Zusammen hatten wir bei Herrn Nols, einem renommierten belgischen Koch, einen Kochkurs besucht. Wir lernten eine Menge und der Spaß kam nicht zu kurz. Mein Bauch schmerzte noch am nächsten Tag – nicht vom Essen sondern vom Lachen!

Gemüse-Antipasti

Gemüse-Antipasti

Dieses Gericht koche ich nicht nur im Sommer gerne. Mit seiner bunten Vielfalt aus verschiedenfarbigen Gemüsesorten ist es ein toller Hingucker und damit auch Appetitanreger. Hinzu kommt, dass es zu allen Fisch- oder Fleischgerichten hervorragend schmeckt. Auch alleine mit Brot serviert, wirst du nichts vermissen.

Lachsröllchen mit Zitronenricotta

Diese Lachsröllchen mit Zitronenricotta werden von deinen Gästen im Handumdrehen verspeist– egal ob im Sommer bei einer Party, als Vorspeise oder als Amuse Gueule. Ich liebe sie auch deshalb, weil sie sich gut einige Stunden im Voraus vorbereiten lassen. Dann sind sie schön durchgezogen und schmecken sogar noch besser.

Kalbsgulasch mit Bier & Apfel

Kalbsgulasch-mit-Bier-und-Äpfeln

Dieses Kalbsgulasch mit Bier und Äpfeln serviere ich besonders gerne im Sommer. Denn das Kalbfleisch ist mager, die Äpfel fruchtig, und – im Bier geköchelt – bekommt das ganze Gericht einen kräftigen und leicht herb-süßen Geschmack. Auch wer nicht so gerne Bier trinkt, wird dieses Gericht lieben.