Beiträge mit Tag ‘Vorspeise’

Lachsprofiteroles

Lachsprofiteroles

Wenn die Kinder einmal ausgezogen sind, bekommen die Familienessen eine ganz neue Bedeutung. Bei solchen Treffen freuen sich alle, einander wiederzusehen, und jeder will erzählen und hören, was es Neues gibt. Für mich sind solche Essen eine gute Gelegenheit, neue Gerichte aufzutischen, wie z.B. diese Lachsprofiteroles.

Quinoa auf Zucchinispaghetti

Quinoa-auf-Zucchinispaghetti

Seit unsere Töchter ausgezogen sind, wünscht sich unser Sohn fast jeden Tag Fleisch. Als ich neulich dieses Gericht servierte, meinte er recht geringschätzig: „Ach du je, bist du jetzt unter die Vegetarier gegangen?“ Doch nach dem ersten Bissen fiel sein Urteil ganz anders aus: “ Mmhh, genial! Das darfst du öfters kochen.“ 😉

Malfatti mit Salbeibutter

Malfatti

Hier ist mal wieder eines meiner „Wunderrezepte“: Malfatti. Sie sind garantiert einfach und schnell zuzubereiten und der absolute Hingucker – denn diese Pasta kennt fast keiner. Das Rezept mag auf den ersten Blick etwas kompliziert erscheinen. Doch glaube mir, es ist wirklich ganz einfach. Trau dich einfach mal heran.

Champignon Cremesuppe

Champignon Cremesuppe

Unser Sohn Victor ist ja grundsätzlich der Meinung, dass ich keine Suppen kochen kann. Nur bei dieser Suppe sieht die Sache anders aus: Sie kommt bei ihm bestens an. Aber auch unsere Gäste sind voller Vorfreude, wenn der Duft dieser Champignon Cremesuppe das Haus durchzieht.

Pilze in Knoblauch-Safran-Sauce

Pilze-in-Knoblauch-Safran-Sauce

Diese Pilze schmecken immer und jedem, der Pilze mag – egal, ob sie mit Pasta, gebratenem Fleisch, Fisch oder einfach nur mit Brot serviert werden. Es ist die Kombination von gemischten Pilzen mit dem Safran, die diesem Gericht das gewisse Etwas geben. Ich habe noch niemanden gefunden, der anderer Meinung war.

Rote Bete Fenchel Auflauf

Rote-Bete-Fenchel-Auflauf

Mein Mann Armin und unsere Tochter Rebecca sind große Freunde von Roter Bete. Meistens gibt es sie nur als Salat aus dem Glas. Das ist mir zu langweilig. Folgende Kombination mit gekochter Roter Bete, Fenchel und Orangen-Ingwer-Streuseln mögen alle. Sogar diejenigen, die sich bisher nicht mit Roter Bete anfreunden konnten.

Profiterole

Profiterole

Profiteroles sind kleine Windbeutel aus einem zuckerlosen Brandteig, die mit einer Creme gefüllt sind. Ursprünglich kommt dieses klassische Dessert aus Frankreich, Italien und der Türkei. Ihr Inneres besteht aus Vanille, Sahne oder Schokolade. Du kannst sie aber auch mit einer herzhaften Mousse füllen.

Rote Beete Salat á la Benja

Wenn Erde auf Himmel trifft, ergeben sich meist grandiose Geschmackskombinationen. Bei diesem Rezept lege ich die Rote Beete mit verschiedenen Sorten von Obstessig ein. Als dritte Geschmackskomponente füge ich Schafskäse hinzu und dekoriere alles mit einer Mango. Das Ganze wird auf Salat gelegt und serviert.

Mailänder Panini

Die Italiener verstehen es, aus einfachsten Zutaten eine schlichte, aber leckere Speise herzustellen. Bestes Beispiel dafür sind diese Panini, die ich in Mailand kennengelernt habe. An heißen Tagen oder an Tagen, an denen nicht viel Zeit zum Kochen bleibt, kommen sie auf den Tisch. Ein grüner oder ein Tomatensalat sind immer gute Begleiter.

Artischockensalat roh

Dieses Gericht habe ich von einer Reise nach Amsterdam mitgebracht. Ich war eigentlich nicht hungrig, doch der Rest der Gruppe wollte unbedingt in ein Restaurant gehen. Natürlich bin ich mitgegangen – ich bin ja kein Spielverderber – und habe nur diesen Salat bestellt. Was soll ich sagen? Mein Appetit war geweckt.