Tomaten aus dem Ofen

Tomaten aus dem Ofen

Hier kommt es darauf an, dass du wirklich sehr gut schmeckende Tomaten kaufst. Dann garantiere ich dir, dass du ein hervorragendes Gericht schnell zubereitet hast. Die Gäste werden es lieben, denn die Kombination aus Tomaten, Kräutern und der gerösteten Pinienkernen wird nicht oft serviert. Schmeckt aber klasse.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste

Backofen auf 80°C Umluft vorheizen

Tomatensalat:

  • 800 g Flaschentomaten gesäubert, waagerecht halbiert auf
  • 1 Backblech mit der Schnittseite nach oben verteilt. Diese mit
  • 4 Essl. Olivenöl beträufeln und mit
  • Meersalz & Pfeffer würzen. Darauf
  • 2 Knoblauchzehen gesäubert, in Scheiben geschnitten sowie
  • 4 Thymianzweige Blätter grob gezupft verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 70 Minuten garen. Anschließend Tomaten aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Die Tomaten auf
  • 1 große Platte legen.
  • Den entstandenen Tomatensud (auf dem Backofenblech) in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 4 Essl. Aceto balsamico inklusive
  • 6 Essl. Olivenöl,
  • Salz & Pfeffer sowie
  • 1 Prise Zucker geben und gut verrühren. Diese Vinaigrette auf die Tomaten geben. Darauf kommen nun die Pinienkerne und
  • 3 Essl. schwarze Oliven (entsteint). Das Ganze mit
  • 5 Basilikumstängel Blätter grob gehackt und
  • 20 g Parmesan gehobelt bestreuen. Wenn du möchtest, kannst du diesen Salat noch mit den Händen gut vermischen.

Pinienkerne:

  • 40 g Pinienkerne in
  • 1 Pfanne ohne Fett rösten.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Stefanie

    |

    Liebe Ursel,
    das Rezept hört sich toll an und ich habe Lust, es die Tage zu zubereiten.
    Mir ist allerdings nicht ganz klar, wo der Tomatensud entsteht.
    Meinst du die Flüssigkeit, die sich auf dem Backblech befindet, nachdem die Tomaten im Ofen waren?

    Danke im Voraus für deine Antwort
    LG

    Antworten

    • Ursula David

      |

      Liebe Steffi
      Schön das du wieder fündig geworden bist. Ja ich meinte den Sud auf dem Backblech. Danke, dass du mich darauf hingewiesen hast, dass es nicht klar zu verstehen ist. Habe es direkt im Rezept geändert 😉
      LG und schönes Wochenende

      Antworten

Kommentieren