Kulich

Kulich

Kulich – so heißt das Osterbrot in Russland. Am ehesten ist es mit dem italienischen Panettone zu vergleichen. Traditionell wird dieses Hefebrot am Ostersamstag gebacken, damit die Familien es in einem Korb verpackt mit zur Ostermesse nehmen können. Dort wird es dann gesegnet. Danach wird es vor jedem Frühstück gegessen.

Zutaten für 1 Panettoneform 15 x 15 cm Einkaufsliste
Teig 4 Stunden und 15 Minuten gehen lassen
Backzeit beträgt 1 ½ – 1 ¾ Stunden

Backofen auf 50°C Umluft vorheizen

Vorteig:

  • 100 ml Wasser lauwarm in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 1 Essl. Honig und
  • 14 g Trockenhefe geben und alles gut verrühren. Die Schüssel mit
  • 1 Küchentuch sauber abdecken und ca. 10 – 15 Minuten ruhen lassen, bis die Hefe kleine Blasen bildet.

Zucker-Ei-Mischung:

  • 100 g Zucker in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 6 Eigelbe geben und alles gut verrühren.

Zucker-Mehl-Mischung:

  • 100 g Zucker in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 100 g Mehl mischen.

Teig:

  • 250 g Milch fettarm in
  • 1 Topf aufwärmen, nicht kochen. Diese Milch mit
  • 1 Schneebesen in die Zucker-Mehl-Mischung einrühren. Wenn sie leicht-dicklich ist, abkühlen lassen.
  • Danach den Vorteig einrühren und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Jetzt
  • 125 g Butter zerlassen einrühren. Anschließend noch die
    Zucker-Ei-Mischung einarbeiten. In diesen Teig nun mit und mit
  • 500 g Mehl vermischt mit 1 Tl. Salz geben. Dabei ständig weiterrühren, damit ein weicher Teig entstehen kann. Dieser Teig darf zum Schluss nicht an den Händen bzw. an dem Schüsselrand kleben bleiben. Zum Schluss noch
  • 25 g Mandeln gehackt,
  • 1 Essl. Kardamom,
  • 1 Vanilleschote Mark ausgekratzt sowie
  • 1 Limette Schale abgerieben einrühren. Diesen Teig nun auf
  • 1 Arbeitsplatte mit Mehl bestreut 15 Minuten kräftig kneten. Wenn er sich leicht formen lässt
    und etwas glänzt, ist er fertig. Den Teig in
  • 1 große Schüssel sauber legen, mit
  • Klarsichtfolie bedecken und mit
  • Tesafilm luftdicht verschließen. Diese Schüssel in den vorgewärmten Backofen stellen.
    Backofen ausschalten und den Teig dort 3 Stunden ruhen lassen.
  • Wenn der Teig aufgegangen ist, auf
  • 1 Arbeitsfläche mit Mehl bestäubt legen und erneut kneten. Dieser Knetvorgang ist wichtig, damit die Luft im Teig herausgeschlagen wird. Jetzt den Teig in
  • 1 Panettoneform 15 x 15 cm mit Butter eingefettet und Mehl bestäubt, Boden mit
  • Backpapier ausgelegt, geben. Er darf die Form nur ca. 1/3 füllen. Die Form mit
  • 1 Küchentuch sauber abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Backofen auf 140°C Umluft vorheizen

  • Wenn der Teig den oberen Rand der Form erreicht hat, den Kulich in den vorgewärmten Backofen auf die 2. Stufe von unten stellen und 90 bis 105 Minuten backen.* Das Brot sollte goldbraun sein.
    Holzstabprobe!
    Wenn das Brot fertig gebacken ist, aus dem Backofen holen und in der Form für ca. 10-15 Minuten abkühlen lassen. Auf
  • 1 Kuchengitter stürzen. Etwas abkühlen lassen.
  • Den Zuckerguss vorsichtig oben auf den Kulich schütten, sodass das Haupt des Brotes mit dem Zuckerguss bedeckt ist und an den Seiten langsam herunter läuft. Wenn der Zuckerguss beginnt hart zu werden, noch mit
  • Granatapfelkerne* bestreuen.

Zuckerguss:

  • 120 g Puderzucker mit
  • 1 Essl. Zitronensaft verrühren.

Tipp:
Während der Backzeit sollte der Backofen nicht geöffnet werden, da der Hefeteig sonst zusammenfällt und nicht wieder aufgehen kann. Erst nach 90 Minuten sollte der Backofen für eine Holzstabprobe geöffnet werden.

* https://www.topfruits.de/produkt/granatapfelkerne-granatapfelsamen-getrocknet-mit-fruchtfleisch?c=191

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Print Friendly, PDF & Email

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren