Zucchini-Auflauf

Zucchini-Auflauf

Für dieses Gericht werden die Tomaten gehäutet. Dies ist etwas mehr Arbeit. Aber sie lohnt sich. Denn dadurch werden die Tomaten weicher und dominieren neben den Zucchini nicht zu sehr. Du kannst ja prima den Auflauf im Vorhinein zubereiten und ihn erst später garen und genießen. Dann hast du die Arbeit wieder vergessen.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste

Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.

Zucchini:

  • 800 g Zucchini gesäubert, der Länge nach in 1 cm dicke Scheiben geschnitten mit
  • Salz & Pfeffer würzen und in
  • Mehl wenden.
  • In 2 großen Pfannen je
  • 4 Essl. Olivenöl erhitzen. Die Zucchini hineingeben und bei starker Hitze auf jeder Seite ca. 2 Minuten leicht goldbraun braten. Danach auf
  • Küchenpapier abtropfen lassen.

Eiermasse:

  • 6 Eier in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 150 g Crème fraîche,
  • 50 g Pecorino frisch gerieben sowie
  • ½ Bund Basilikum Blätter in kleine Stücke geschnitten geben und gut verrühren. Alles mit
  • Salz & Pfeffer würzen.

Auflauf:

  • 6 Essl. Olivenöl in
  • 1 Auflaufform verstreichen und die Zucchinischeiben sowie
  • 400 g Tomaten ohne Stielansätze blanchiert, gehäutet, entkernt, in Würfel geschnitten einschließlich
  • 2 Knoblauchzehen geschält, in feine Scheiben geschnitten aufeinanderschichten. Mit der Eiermasse übergießen und im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten backen. Den Auflauf nach Garzeitende ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Stefanie Krahl

    |

    …wo ich dich eben gesehen habe, ist mir eingefallen, dass ich dir noch einen Kommentar da lassen muss. Das o.g. Gericht habe ich gestern zubereitet und es ich fande super lecker!
    Holger hat nur Fleisch gefehlt 😉
    GlG

    Antworten

Kommentieren