Basische Ernährung

Basisch-Copyright-wish-it-cook-it.de

Eine basische Ernährungsweise versorgt den gesamten Körper mit allen wichtigen Nähr- und Vitalstoffen, so dass für ein gesundes Gleichgewicht im Organismus gesorgt ist. Organe und Körperzellen werden darin unterstützt, schädliche Stoffwechselrückstände zu entsorgen und

Übersäuerung

Basisch-Copyright-wish-it-cook-it.de

Übersäuerung – was bedeutet das?
Übersäuerung bedeutet, dass das Verhältnis zwischen den säurehaltigen Flüssigkeiten und den basischen Flüssigkeiten in unserem Organsimus aus dem Gleichgewicht geraten ist und unser Körper dieses wichtige Verhältnis nicht mehr richtig regulieren kann.

Grünkohl mit Mettwurst

Grünkohl-mit-Mettwurst

Mein Bruder Christophe war einmal Karnevalsprinz und wollte als solcher zwei zerstrittene Karnevalsvereine versöhnen: Also lud er alle Mitglieder zu einem gemeinsamen Grünkohlessen ein. Es gab gutes Essen und einen lustigen Wettbewerb, und am Ende waren alle Gewinner. Eine schöne Idee und ein traditionelles Rezept.

Risotto ai Funghi

Basisch risotto-fughi

Funghi ist das italienische Wort für Pilze. Hier findest du ein klassisches Rezept für das italienische Risotto. Es ist einfach zu kochen, es braucht nur etwas Zeit und Geduld. Du kannst es als Hauptgericht (vegetarisch) essen oder noch kleine gebratene Schweinefleischspieße dazu anbieten. 

Estragonhähnchen mariniert

Estragonhähnchen-mariniert

Dieses Gericht schmeckt zu jeder Jahreszeit. Der feine Geschmack des Hühnerfleischs harmoniert exzellent mit dem frischen zarten Estragon, dessen Duft schnell das ganze Haus erfüllt und französische Atmosphäre verbreitet. In Frankreich ist die Kombination Huhn mit Estragon ein absoluter Klassiker.

Ausbildung

Wie schaffe ich es, mich gesünder zu ernähren? Diese Frage treibt viele Menschen heute um. Mit meinen Beiträgen zu Gesundheit und Ernährung möchte ich dir dabei helfen, ein gesünderes Leben zu führen. Das ist mir ein Anliegen.

Damit meine Informationen kompetent und fachlich fundiert sind, habe ich an der staatlich zugelassenen Schweizer Akademie für holistische Gesundheit eine Ausbildung absolviert und diese mit dem Zertifikat für Fachkompetenz abgeschlossen. Der zertifizierte Abschluss des Fachberaters für holistische Gesundheit an derselben Akademie ermöglicht mir meine Beratertätigkeit.

Für meine Seite wish-it-cook-it entwickle ich darüber hinaus Gerichte, mit denen Du dich gesund ernähren kannst. Du findest sie unter der Rubrik „Basisch“.

Unter der Rubrik „About Your Body“ erkläre ich Fachbegriffe, die dir ein Verständnis für die Vorgänge in deinem Körper und die Wirkweise gesunder Ernährung näher bringen sollen.

Unter der Rubrik „Lexikon“ findest du eine Liste von Lebensmitteln, die zu einer optimalen Ernährung beitragen können, und natürlich auch solche, die du besser meiden solltest.

Holistische Gesundheit steht für das Prinzip der ganzheitlichen Gesundheit. Es betrachtet den Menschen im Ganzen.

Focaccia à la Coast

Foccacia à la Coast

Als ich dieses Brot zum ersten Mal zusammen mit meiner Tochter in Vancouver gegessen habe, war ich hin und weg – es schmeckt einfach fantastisch. Ein wahrhaft kommunikativer Appetizer. Falls du kein großer Freund von Lachs bist, kannst du auch Parmaschinken als Belag wählen – oder beides!

Fisch in Alufolie

Fisch in Alufolie

Hier kann praktisch nichts schief gehen, und dieses Rezept ist schnell und einfach vorzubereiten. Ich liebe dieses typische Sommergericht, da ich den Fisch schon einige Zeit vorher zubereite, ihn bis zur Backzeit im Kühlschrank aufbewahre und so genügend Zeit habe, die Küche wieder aufzuräumen. 

Rote-Beete-Suppe

Rote-Beete-Suppe-basisch

Seitdem ich eine neue Garmethode für Rote Beete entdeckt habe, macht es mir richtig Spaß, diese köstlichen Knollen in meinem Speiseplan zu integrieren. Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe werden durch das Kochwasser nicht ausgeschwemmt. Ein milder und gar nicht erdiger Geschmack ist das Ergebnis. 😉

Blutwurst mit Himmel und Erd’

Blutwurst-mit-Himmel-und-Erd'

Als ich den Mann meiner Freundin Ruth – und sie – zum ersten Mal zu uns einlud, fragte ich, was er gerne essen würde. „Sehr gerne mein Nationalgericht – Aal mit Fritten“, meinte er. Gut, dass ich als eingefleischte Aachenerin auch mit meinem „Nationalgericht“ kontern konnte: „Puttes“ mit Himmel & Erd‘. Vielen Dank, Klaas!



zu den Rubriken