Beiträge mit Tag ‘Festessen’

Perlhuhnbrust mit Estragon

Perlhuhn mit Estragon Sauce

Du bist auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Gericht, mit dem du deine Gäste überraschen und begeistern möchtest, das aber wenig Arbeit macht? Dann probiere diese Perlhuhnbrust. Trenne die Keule von der Brust, und du kannst sie kross gebraten als zweiten Gang servieren. Solche Knabberei mögen vor allem Männer;-)

Hot Cross Buns

Hot-Cross-Buns

Hot Cross Buns sind süße Hefebrötchen, die in England gerade an Karfreitag eine große Tradition haben. Sie werden, mit einer Zuckerglasur in Kreuzform bestrichen und sollen somit  an Jesu‘ Kreuzigung erinnern. Statt mit Korinthen, Orangeat und Zitronat können sie auch mit Schokolade oder Nüssen gefüllt werden.

Lammkeule kross gebacken

Lammkeule

Lammfleisch ist nicht jedermanns Sache. Eigentlich schade, denn ich finde es köstlich. Die Abneigung gegen den allzu intensiven Hammelfleischgeschmack kann ich gleichwohl nachvollziehen. Den mag ich auch nicht, deshalb mein Tipp: Beim Lamm kommt es auf Qualität und Zubereitung an, dann schmeckt es fein und zart. 

Skrei orientalisch

Skrei-orientalisch

Jede Jahreszeit hält etwas Besonderes bereit, um Abwechslung in den Speiseplan zu bringen. Im Winter ist das zum Beispiel Skrei, der Kabeljau, der sich einfach und schnell zubereiten lässt. Mit seinem aromatischen Geschmack und festen Fleisch ist er wirklich einzigartig. Kombiniert mit orientalischen Beilagen ein Genuss.

Obst mit Pistaziensahne

Obst-mit-Pistaziensahne

Einfach und schnell zubereitete Rezepte – das lieben meine Freundin Silvia und ich. Deshalb bin ich immer glücklich, wenn sie mich an neuen Ideen ihrer Kochkünste teilhaben lässt. Das Pistazienkernöl, das sie mir neulich schenkte, ist so ein Fall. Zu Hause angekommen, habe ich gleich losgelegt. Einfach köstlich!

Gambasauce

Gambasauce

Diese Sauce ist der Hit: wenig Aufwand, großartiges Ergebnis! Sie schmeckt sensationell und kocht sich dabei fast von alleine. Im Vorfeld wenig schnippeln, Gemüse anrösten und schmoren lassen – fertig! Da diese Sauce äußerst vielseitig einsetzbar ist (zu frischer Pasta ein unbedingtes Muss!!!) der Tipp: Vorkochen und einfrieren.

Kulich

Kulich

Kulich – so heißt das Osterbrot in Russland. Am ehesten ist es mit dem italienischen Panettone zu vergleichen. Traditionell wird dieses Hefebrot am Ostersamstag gebacken, damit die Familien es in einem Korb verpackt mit zur Ostermesse nehmen können. Dort wird es dann gesegnet. Danach wird es vor jedem Frühstück gegessen.

Topfenknödel mit Pflaumenröster

Topfenknödel mit Pflaumenröster

In der österreichischen Küche gehören Topfenknödel zu den Highlights. Dabei ist Topfen nur der österreichische Name für Quark. Meiner Meinung nach kann keiner die Knödel besser zubereiten als meine Freundin Erika. Wenn sie kocht, scheint alles so leicht und schnell zubereitet… Doch ihre Topfenknödel gelingen tatsächlich jedem.

Gefüllter Puter

gefüllter-Puter

Dieses Traditionsgericht kochte meine Mutter über viele Jahre an Heiligabend. Um dieses Festessen rankten sich viele Geschichten. Sei es, dass die fertige Pute über den Küchenboden „geflogen“ sei, oder sich Mäuse über die Reste hermachten. Wie auch immer – meine eigenen „Puten“-Geschichten beginnen mit diesem Rezept 😉

Hirschrücken à la Christophe

Hirschrücken-à-la-Christophe

Mein Bruder Christophe war ein großer Koch. Er kochte mit einer von Herzen kommenden Gelassenheit. Sein schönstes Geschenk an mich war „Zeit“, in der er mir viele seiner Küchentricks beibrachte. Dieser Hirschrücken war das erste Gericht aus dieser „Kochschule“, an die ich mich so gerne erinnere.