Käseknödel

Käseknödel

Nachdem unsere Tochter von einer Wanderung mit ihrem Vater auf dem Meraner Höhenweg zurückkehrte, schwärmte sie von diesen Knödeln. Sie meinte: ein einfaches Gericht und doch so lecker. Seitdem muss ich es hin und wieder kochen. Sicherlich auch, weil es sie an eine wunderschöne Zeit erinnert.

Blätterteigschnecken mit Lachs

Du hast eine Party mit vielen Gästen und möchtest etwas von ihnen haben? Du willst aber nicht die ganze Zeit in der Küche stehen? Dann hast du mit diesem Rezept genau das Richtige gefunden. Du kannst diese Schnecken prima vorbereiten und in den Ofen schieben, wenn die Gäste da sind. Sie schmecken auch kalt noch köstlich.

Frühlingsrolle mit Apfel

Dies ist eine schnelle und einfach zubereitete Nach- oder Süßspeise. Auch hier ist das Geniale, dass die Zubereitung im Voraus geschehen kann. Ich verarbeite den tiefgefrorenen Frühlingsrollenteig, den ich kurz vorher auftauen lasse und brate die Rollen kurz vor dem Servieren in der Pfanne.

Crêpes Suzette

Crêpes Suzette kommen aus Frankreich. Es handelt sich dabei um hauchdünne Pfannkuchen an einer Orangenlikörsauce. Mir gefällt an diesem Rezept sehr gut, dass es sich ideal im Vorhinein zubereiten lässt. Das erneute Erwärmen geschieht dann erst kurz bevor du die Crêpes servieren möchtest.

Petersilienwurzelsuppe

Die Petersilienwurzel ist eine Art Petersilie. Ihr Geschmack ist süßlich und sehr kräftig. Sie ist roh oder gekocht essbar. Diese Suppe ist raffiniert und super einfach zu kochen. Die Kombination von süßlichem Wurzelgemüse und geschmacksintensiven Pilzen findet immer großen Anklang.

Blätterteigschnecken

Die Schnecken eignen sich als Amuse-Guele, Fingerfood, Vorspeise oder als Beilage zum Grillen. Sie sind vielseitig einsetzbar sowie schnell und einfach zuzubereiten. Die Kombination von Blätterteig, Tomaten und Oliven ist köstlich. Also warum noch warten? Kinder kochen hierbei auch gerne mit.

Nudelteig

Einen Nudelteig herzustellen, kostet Zeit und Ausdauer. Aber ich bin der Meinung, dass es Rezepte gibt, bei denen es sich wirklich lohnt, diese Arbeit auf sich zu nehmen. Zum Beispiel bei Ravioli. Wenn das Gericht dann auf dem Tisch steht, erhältst du den Lohn für deine Arbeit. Denn jedem schmeckt es!

Enricas Tiramisu

Tiramisu ist ein italienisches Dessert, das abwechselnd aus je einer Schicht Löffelbiskuits und einer Schicht Mascarponecreme zubereitet wird. Dafür gibt es verschiedene Rezepte. Uns schmeckt das von Enrica – sie ist Italienerin aus einer Familie, in der hervorragend gekocht wird – am besten.

Rinder- und Hühnerkraftsuppe

Diese Suppe kenne ich von meiner Großmutter. Jeden Sonntag, und wenn wir krank wurden, durften wir sie essen, um stets bei Kräften zu sein oder wieder zu Kräften zu kommen. So eine Suppe ist einfach zu kochen. Sie braucht nur etwas Geduld, während ihr Duft, der sich früh in der Küche breit macht, schon Gutes verspricht.

Andreas Kartoffelsuppe

Wenn wir Gäste haben, und ich eine Suppe serviere, höre ich meistens: „Mmmh, eine Suppe. Ich esse sehr gerne Suppen, aber kochen kann ich keine“. Das finde ich schade. Denn eine Suppe zu kochen, ist doch einfach. Wasser aufsetzen, Gemüse sowie Gewürze hinzufügen – fertig! Als Vor- oder Hauptspeise zu servieren.



zu den Rubriken