Mathe Wunder

Mathe-Wunder

Nachhilfe in Mathe ist in vielen Familien gang und gäbe. Unsere Kinder benötigten sie über viele Jahre, und Herr Alzer, der treue Nachhilfelehrer, half uns durch manche Krisenstunde. Ich habe solche Stunden oft mit kleinen Küchlein versüßt. Die helfen zwar nicht beim Lernen, aber sie zaubern sofort ein Lächeln auf die Gesichter.

Zutaten für ca. 45 kleine Stücke oder 18 große Stücke Einkaufsliste

Backofen auf 160° C vorheizen

  • 125 g weiche Butter in
  • 1 Rührschüssel mit
  • 125 g Zucker und
  • 1 Pck. Vanille-Zucker geben. Mit
  • 1 Mixer zu einer cremigen Masse verrühren.
  • 1 Prise Salz hinzufügen. Nun
  • 3 Eier einzeln unterrühren. Alles mindestens 5 Minuten rühren. Jetzt
  • 30 g Pistazien grob gehackt,
  • 30 g Kakao,
  • 250 g Mehl,
  • 1 Pck. Backpulver,
  • 3 Essl. Rum sowie
  • 120 ml Milch einrühren. Weitere 5 Minuten rühren.
  • 1 Teelöffel des Teiges nun in jeweils 1 Vertiefung von
  • 1 Silikonbackform (z.B. kleine Rosen) geben und den Teig mit Hilfe des Teelöffels eindrücken. So die ganze Form füllen. Jetzt die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 15 Minuten backen. Das fertige Gebäck auf
  • 1 Kuchengitter stülpen, und auskühlen lassen. Den Vorgang solange fortsetzen, bis kein Teig mehr da ist. 
  • Die ausgekühlten Küchlein in
  • 250 g Schokoladenglasur 50 % Kakao flüssig eintauchen und auf
  • 1 Kuchengitter trocknen. Die Mathe-Wunder halten sich luftdicht verschlossen bis zu 1 Woche.

Tipp:
Das Kuchengitter stellst du am besten auf Backpapier. So kann die flüssige Schokolade darauf tropfen und das Backpapier nach Gebrauch einfacher entsorgt werden.

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren