Avocado

Die Avocado ist eine Frucht, die zur Familie der Lorbeergewächse gehört. Bei uns ist die Avocado der Sorte „Hass“ besonders beliebt. Sie ist eiförmig, und ihre Schale ist schwärzlich und ein wenig rau. Der Geschmack von Avocados ist nussig, die Konsistenz leicht cremig. Gibt sie leicht nach beim Druck, ist sie perfekt in der Reifung. Eine reife Avocado hält sich bei leichter Kühlung (nicht kälter als 5° C) zwei Tage.

Wird die Avocado nur zur Hälfte gegessen, sollte die nicht verarbeitete Hälfte mit Kern aufbewahrt werden, das Fleisch wird mit ein wenig Zitronensaft beträufelt. Damit werden braune Stellen vermieden. Eine bereits geöffnete Avocado wird nicht mehr nachreifen.

Avocados sind bei uns ganzjährig erhältlich.

Obwohl Avocados einen hohen Fettgehalt haben, gehören sie aufgrund ihrer ungesättigten Fettsäuren zu den gesündesten Früchten. Ernährungsberater sind sogar der Meinung, dass diese ungesättigten Fettsäuren beim Fettabbau helfen, da sie das Enzym Lipase (während der Verdauung steuert es die Fettverbrennung) beinhalten.

Außerdem sind in Avocados in hohem Maß Vitamin A und E, Alpha- und Beta-Carotin sowie sekundäre Pflanzenstoffe enthalten. Avocados sind in der Lage, viele Nährstoffe aus anderen Zutaten hervorzuholen, damit unser Körper die wertvollen Inhaltsstoffe einer Mahlzeit aufnehmen kann. Hierfür würde schon ein Esslöffel der Avocado pro Person bzw. pro Mahlzeit reichen.

Avocados sind also wahre Powerfrüchte, die mit ihren vielen positiven Eigenschaften sogar unser Gehirn zu höherer Leistung anregen.

Wann ist eine Avocado reif? Folge diesem Link:

https://www.youtube.com/watch?v=kugov9nP35g

Eine Avocado wird der Länge nach rundherum entlang des Kerns entlang aufgeschnitten. Dann werden die beiden Hälften gegeneinander gedreht und somit getrennt. Der Kern wird nur dann entfernt, wenn die Avocado ganz verarbeitet wird. Das Fruchtfleisch wird in der Schale mit einem scharfen Messer in die gewünschte Form geschnitten und dann vorsichtig mit einem Suppenlöffel heraus gehoben. Gemahlen kann auch der Kern verzehrt werden. Er findet häufig in Smoothies Verwendung.

Tipp:

Solltest du eine unreife Avocado gekauft haben, stecke sie zusammen mit einem Apfel in eine Papiertüte und lege diese in deine Küche (niemals in den Kühlschrank!). Äpfel enthalten das Reifegas Ethylen. Es bewirkt, dass jede Frucht in ihrer direkten Nähe nachreift. Nach zwei bis sechs Tagen wird deine Avocado den richtigen Reifegrad haben.

Print Friendly, PDF & Email

Trackback von deiner Website.

Kommentieren