Basische Ernährung

Basisch-Copyright-wish-it-cook-it.de

Eine basische Ernährungsweise versorgt den gesamten Körper mit allen wichtigen Nähr- und Vitalstoffen, so dass für ein gesundes Gleichgewicht im Organismus gesorgt ist. Organe und Körperzellen werden darin unterstützt, schädliche Stoffwechselrückstände zu entsorgen und

die Balance einer gesunden Ausgewogenheit aufrecht zu halten. Mit basischer Ernährung kann einer Übersäuerung  im Körper vorgebeugt werden. Sollte bereits eine Übersäuerung vorliegen, kann diese mit basischer Ernährung behoben werden.

Durch eine basische Ernährung können schädliche Bakterien und Pilze, die wir möglicherweise mit unserer Ernährung oder Lebensweise (Einatmung von Giften usw.) aufgenommen haben, vernichtet werden. In einem gesund ernährten Körper fühlen sich nur Organismen wohl, die für unsere Gesundheit von Vorteil sind.

Mit einer solchen Ernährung wird auch die Fetteinlagerung unterbunden, die normalerweise zur Speicherung von Säuren und Giften nötig ist, um den Körper und seine Organe vor solchen giftigen Stoffen zu schützen.

Eine gesunde basische Ernährung

Basische Lebensmittel sind:

  • Fast alle Gemüsesorten
  • Pilze
  • Salate
  • Reife Früchte
  • Kartoffeln
  • Mandeln
  • gekeimte Nüsse und gekeimte Hülsenfrüchte
  • Sprossen
  • Gewürze und Kräuter
  • Meeresgemüse (wie Algen, Meeressalat, Nori)
  • Pseudogetreide als Beilage wie Quinoa, Amaranth, Hirse, Buchweizen,

Lebensmittel werden als basisch bezeichnet, wenn …

  • sie über einen hohen Anteil an basisch wirkenden Mineralien und Spurenelementen (Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium) verfügen
  • sie wenig säurebildende Aminosäuren (Methionin, Cystein) beinhalten. Treten solche Aminosäuren verstärkt auf (z.B. bei erhöhten Konsum von Fleisch, Fisch, Eier, Soja), entsteht bei ihrer Verstoffwechselung Schwefelsäure.
  • sie einen erhöhten Wassergehalt haben, der dem Organismus zusätzlich hilft, Gifte schneller ausleiten zu können
  • sie wichtige Antioxidantien, sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamine enthalten. Diese Nährstoffe helfen dem Körper, das Immunsystem sowie die Entgiftungsorgane zu stärken. Ausleitungsorgane werden entlastet, indem sie einer Übersäuerung entgegenwirken bzw. eine vorhandene Übersäuerung beheben

Basische Lebensmittel sind in der Lage, …

  • die Bildung von körpereigenen Basen anzuregen (z.B. der Bitterstoff aus Chicorée)
  • keine sauren Stoffwechselrückstände zu hinterlassen, die vom Körper entsorgt werden müssen, damit sie diesen nicht schädigen können
  • mit ihrem hohen Antioxidantien- und Vitalstoffgehalt entzündungshemmend zu wirken
  • die Darmflora zu stärken und somit eine gesunde Funktion des Darms zu fördern, damit eine geregelte und gesunde Verdauung stattfinden kann

Eine basische Ernährung kann folgende Symptome beheben:

  • Sodbrennen
  • Müdigkeit
  • Konzentrationsmangel
  • Hautprobleme
  • Kopfschmerzen
  • Unerklärliches Schwitzen
  • Unerklärliche Nervosität
  • Übergewicht
  • Verdauungsstörungen etc.

Hier findest du basische Gerichte:

https://wish-it-cook-it.de/category/basisch/

Säure-Basen-Tabelle der Internetseite „Zentrum der Gesundheit.de“

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/pdf/tabelle_saure-und-basische-lebensmittel.pdf

Basenüberschüssig kochen

Print Friendly, PDF & Email

Trackback von deiner Website.

Kommentare (8)

  • Becca

    |

    Sehr interessant und nochmals herzlichen Glückwunsch zu Deiner Ausbildung. Freue mich auf weitere Tips und Tricks zum Wohlfühlen :-).

    Antworten

    • Ursula David

      |

      Herzlichen Dank! Das motiviert 😉 bald mehr.

      Antworten

  • Elke Paulssen

    |

    Toll, dass du nicht nur kulinarisch berätst! Weißt du, ob die basische Ernährung auch bei Arthrose hilfreich sein kann? Viel Erfolg und vor allem Spaß beim Neustart! 🙂

    Antworten

    • Ursula David

      |

      Oh ja!!!! Hier ist nur Geduld und Ausdauer gefordert 😉

      Antworten

  • Klaus Ullrich

    |

    Ich werde es ab sofort restriktiv für uns durchführen

    Antworten

    • Ursula David

      |

      😉

      Antworten

  • Annelie Ullrich

    |

    Toller interessanter Bericht👍👍.Vielen Dank.

    Antworten

    • Ursula David

      |

      Freut mich, das ich Dein Interesse geweckt habe 😉

      Antworten

Kommentieren