Bierteig für Gemüse

Tempura

Gemüse in Tempura auszubacken dürfte für die meisten Hobbyköche kein Geheimnis darstellen. Doch wusstest du, dass schon unsere Großmütter eine ähnliche Art der Zubereitung hatten? Allerdings verwendeten sie Weizen- statt Reismehl. Und um dem Ganzen etwas Geschmack zu geben, verfeinerten sie den Teig mit Bier.

Zutaten für 500 g Einkaufsliste

  • 1 Ei trennen
  • Eiweiß steif schlagen.

Teig:

  • 100 g Mehl in
  • 1 Schüssel zusammen mit dem 
  • Eigelb sowie
  • 1 Essl. Rapsöl geben und mit Hilfe
  • 1 Holzlöffel verrühren. Nun vorsichtig
  • 100 ml Bier dazu gießen und solange rühren bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Das Ganze mit
  • Salz & Pfeffer würzen. Nun noch das Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben.

Gemüse:

  • 500 g Gemüse deiner Wahl* gesäubert, in mundgerechte Stücke geschnitten, so in den Teig legen, dass es von allen Seiten mit Teig ummantelt ist. Je nach Gemüsemenge sollte dieser Vorgang mehrmals wiederholt werden.
  • Gemüse einige Minuten marinieren.

  • 1 großen Topf mit genügend
  • Sonnenblumenöl erhitzen. Mit
  • 1 Gabel das Gemüse aus dem Bierteig holen und in das stark erhitzte Öl geben. Wenn das Gemüse goldbraun ist, mit Hilfe von
  • 1 Schaumlöffel herausholen und auf
  • 1 vorgewärmte Platte mit Krepppapier ausgelegt legen.
  • Fertiges Gemüse eventuell im 
  • vorgewärmten Backofen (100°C) warm halten. Bedenke: Je länger du das Gemüse im Backofen warm hältst, desto weniger kross ist es beim Verzehr.

Tipp:
* Hier eignet sich als Gemüse:
Brokkoli, Rosenkohl, Spargel, Champignon, Zucchini, Aubergine, Zwiebel.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Print Friendly, PDF & Email

Trackback von deiner Website.

Kommentieren