Himbeeren mit Crumble

Himbeeren-mit-Crumble

Ein Nachtisch – und sei er noch so klein – ist immer ein passender Abschluss für ein gutes Essen. Doch oft fehlt die Idee oder der Elan, noch ein süßes Gericht zu kreieren. Fertig gekauftes Eis mit einer Waffel anzubieten, ist dir zu einfallslos? Das glaube ich gern. Dieser Nachtisch geht schnell und lässt sich vorher zubereiten.

Zutaten für 6 Personen Einkaufsliste

Crumble:

  • 220 g Mehl in
  • 1 mittlere Rührschüssel geben und mit
  • 110 g weiche Butter,
  • 75 g Zucker,
  • 1 Prise Salz,
  • 1 Tl. Zimt sowie
  • 1 Essl. Rum vermengen (siehe auch Tipp 3). 

Backofen auf 180°C vorheizen

  • 6 kleine Auflaufschälchen mit
  • 300 g Himbeeren TK füllen. Darauf nun gleichmäßig das Crumble verteilen.
  • Die Förmchen in den
  • Backofen schieben und ca. 15 Minuten backen.
  • Auf dem fertigen Nachtisch noch
  • 75 g Himbeeren frisch verteilen. Warm servieren.

Tipp:
1. Statt Himbeeren kannst du auch Johanissbeeren, Brombeeren oder Blaubeeren nehmen oder die Beeren mischen.

2. Wenn du keinen Rum nehmen möchtest, kannst du auch Milch verwenden.

3. Diesen Nachtisch kannst du Stunden wenn nicht sogar einen Tag vorher vorbereiten. Bewahre die fertigen Auflaufschälchen im Kühlschrank auf.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Print Friendly, PDF & Email

Tags:, , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (3)

  • Stefanie K.

    |

    Ein super leckeres und einfaches Rezept! Ich habe die Blaubeeren durch Johannesbeeren ersetzt und auf Blätterteig gebacken. Dazu selbstgemachte Erdbeer-Himbeer Marmeladen gereicht!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    Antworten

    • Ursula David

      |

      Freut mich liebe Stefanie, das Dir dieses Rezept so gut gefallen hat. Mit Johannisbeeren kann ich es mir auch sehr gut vorstellen. Kamen sie ganz frisch aus eurem Garten?
      Herzliche Grüße
      Ursula

      Antworten

      • Stefanie K.

        |

        ..sie kamen aus dem Garten deiner Tochter! !:D

        Antworten

Kommentieren