Amarena-Augen

Amarena-Augen

Wir mögen diese Kekse. Die intensiv schmeckende Amarenakirsche in Kombination mit dem Aprikosenkern und dazu der köstliche Mürbeteig – das ist ein Genuss. Diese Amarena-Augen finden garantiert viele Abnehmer, nicht zuletzt, weil sie ungewöhnlich hübsch aussehen.

Zutaten für ca. 35 Stück Einkaufsliste
Teig 1 Stunde kalt stellen

Aprikosenkern-Kirsche:

  • 35 g getrocknete Aprikosenkerne mit
  • kochendem Wasser übergießen und ca. 4 Minuten ziehen lassen. Die Kerne aus der Schale drücken.  Nun 1 Aprikosenkern in 1  von
  • 250 g Amarenakirschen abgetropft füllen und beiseite legen. (Da der Kirschkern bereits entfernt wurde, kannst du ganz bequem den Aprikosenkern in die Öffnung stecken.)

Teig:

  • 300 g Mehl in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 100 g gemahlenen Haselnüsse, 
  • 100 g Zucker, 
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 
  • 1 Prise Salz, 
  • 150 g Butter kalt, in Stücke geschnitten, sowie
  • 1 Ei mit Hilfe von
  • 1 Knethacken rasch zu einem Teig verarbeiten.
  • Diesen Teig in
  • Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.

Backofen auf 180° C vorheizen

  • Den Teig zwischen
  • 2 Backpapierlagen 5 mm dünn ausrollen und Kreise von je 5 cm Ø ausstechen. In die Mitte des Kreises eine Aprikosenkern-Kirsche setzen. Den Teig von 2 Seiten an die Kirsche drücken und die Ecken fest zusammendrücken, sonst klappen sie beim Backen auseinander. Auf
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt legen und nacheinander im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten 12-15 Minuten backen.
  • Die Kekse auf
  • 1 Gitter abkühlen lassen.

Tipp:
Die Kekse halten sich in Blechdosen zwischen Lagen von Pergamentpapier, kühl und trocken aufbewahrt, ca. 4 Wochen.

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren