Hefekuchen mit Apfel

Der Geruch von frisch gebackenem Hefekuchen weckt in mir köstliche Kindheitserinnerungen. Deswegen liebe ich es auch heute noch, wenn das ganze Haus nach Hefegebäck riecht. Am liebsten backe ich ein ganzes Blech und gebe auf die Hälfte noch Streusel obendrauf. Dann ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Zutaten für 1 Blechkuchen Einkaufsliste
Teig ca. 70 Minuten gehen lassen

Backofen auf 50°C vorwärmen

Vorteig:

  • 1/8 l Milch handwarm erwärmen. Darin
  • 40 g Zucker und
  • 2 Würfel frische Hefe so lange einrühren, bis sich alles aufgelöst hat. Diesen Vorteig nun mit
  • 1 Handtuch zugedeckt in den vorgeheizten Backofen stellen. Den Backofen ausschalten und den Teig ca. 10 Minuten gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Teig:

  • 500 g Mehl in
  • 1 große Rührschüssel geben. Hinzukommend
  • 100 g Butter,
  • 60 g Zucker,
  • 1 Prise Salz,
  • 2 Messerspitzen Kardamom sowie der fertige Vorteig. Das Ganze mit
  • 1 Knethaken zu einem geschmeidigen, festen Teig verarbeiten. Diesen Teig in der Rührschüssel belassen. Mit
  • Klarsichtfolie und
  • Tesafilm luftdicht verschließen. Nun diesen Teig wieder gehen lassen, bis er sein doppeltes Volumen erreicht hat (kann bis zu 1 Stunde dauern).

Backofen auf 160°C vorheizen

  • Den Hefeteig auf
  • 1 Arbeitsfläche mit
  • etwas Mehl in Blechgröße ausrollen. Nun legst du den Teig auf
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt aus und belegst ihn mit
  • 1,5 kg säuerliche Äpfel geschält, entkernt, in Spalten geschnitten. Wenn du möchtest, kannst du diesen Kuchen noch mit
  • Streuseln belegen. Jetzt schiebst du das Blech auf der 2. Schiene von unten in den vorgeheizten Backofen und backst den Kuchen 40 Minuten.

Streusel: Zutaten für 1 Blechkuchen

  • 250 g Mehl in
  • 1 Schüssel sowie
  • 150 g Zucker,
  • 1 Tl. Zimt gemahlen,
  • 150 g weiche Butter und
  • 3 Essl. Rum geben. Alles gut vermischen, bis es eine feste Masse ist.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren