Hefezopf

Hefezopf

Frischer Hefezopf – das war die Spezialität der kleinen Dorfbäckerei in der Eifel, wo ich aufgewachsen bin. Jeden Morgen wurde er frisch gebacken, und sein Duft durchströmte den ganzen Laden. Noch heute habe ich diesen köstlichen Duft in der Nase. Mit selbstgemachter Marmelade ist das ein Genuss!

Zutaten für 1 Zopf Einkaufsliste

Vorteig:

  • 1 Würfel frische Hefe in 
  • 1/8 l lauwarme Milch auflösen und 
  • 10 g Zucker einrühren. Diese Hefemasse warm stellen, etwa 15 Minuten gehen lassen.

Hefeteig:

  • 400 g Mehl in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 40 g Zucker sowie 
  • 2 Eier und 
  • 1 Prise Salz schütten und verrühren. Nun noch den Vorteig als auch
  • 80 g weiche Butter hinzufügen. Alles gründlich kneten, so dass ein elastischer – nicht klebriger – Teig entsteht. Eventuell noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig erneut 45 Minuten gehen lassen.
  • Anschließend den Teig in drei Stücke teilen und jeweils zu einem etwa 40 cm langen Strang rollen. Aus diesen drei Strängen einen Zopf flechten. An den Enden nach hinten einschlagen. Diesen Zopf auf 
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt legen und zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen

  • Den Zopf mit 
  • etwas Milch mit 1 Eigelb verquirlt bestreichen und – wenn du magst – noch mit 
  • Mandeln und/oder Hagelzucker bestreuen. Dann im Backofen auf mittlerer Schiene etwa 25 Minuten backen.
  • Gegen Ende der Backzeit den Zopf aus dem Ofen nehmen und mit dem Knöchel auf die Unterseite klopfen. Wenn es hohl klingt, ist der Zopf fertig. Auf 
  • 1 Kuchengitter auskühlen lassen.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren