Käseknödel

Käseknödel

Nachdem unsere Tochter von einer Wanderung mit ihrem Vater auf dem Meraner Höhenweg zurückkehrte, schwärmte sie von diesen Knödeln. Sie meinte: ein einfaches Gericht und doch so lecker. Seitdem muss ich es hin und wieder kochen. Sicherlich auch, weil es sie an eine wunderschöne Zeit erinnert.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste

Zerlassene Butter:

  • 80 g Butter in
  • 1 kleinen Topf bei mittlerer Hitze zerlassen und so lange erhitzen, bis sich die weißen Molkepunkte sich hellbraun verfärben. Warm stellen.

Speck:

  • 60 g Südtiroler Speck in feine Streifen geschnitten in
  • 1 Pfanne (ohne Fett) bei mittlerer Hitze hellbraun braten.

Knödel:

  • 20 g Butter in
  • 1 Topf erhitzen. Darin
  • 50 g Schalotten gesäubert, fein gewürfelt, glasig dünsten. Diese Schalotten in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 100 g altbackenem Weißbrot in ca. 1 cm große Würfel geschnitten, 
  • 120 ml Milch lauwarm,
  • 200 g Südtiroler Bergkäse ohne Rinde, in kleine Würfel geschnitten,
  • 5 Stiele glatte Petersilie Blätter fein gehackt,
  • 2 Essl. Mehl,
  • 2 Essl. Semmelbrösel sowie
  • 3 Eiern geben. Allen mit
  • Salz & Pfeffer abschmecken. Mit
  • 1 feuchten Küchentuch abdecken und 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend mit angefeuchteten Händen 8 Knödel formen und in
  • 1 Topf mit reichlich kochendem Wasser geben. Hitze reduzieren, und die Knödel offen in 20 Minuten gar ziehen lassen. Knödel mit
  • 1 Schaumkelle herausholen, abtropfen lassen und auf
  • 4 vorgewärmte Teller legen, mit der
  • zerlassenen Butter beträufeln und mit dem Speck garnieren. Sofort servieren. 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren