Rösti

Rösti

Wusstest du, dass du mit Schweizer Rösti das perfekte Rezept zum Resteverwerten gefunden hast? Denn im Gegensatz zu Reibekuchen wird die Rösti aus Salzkartoffeln vom Vortag gemacht. Sie ist eine dankbare Beilage, denn sie passt zu einem Spiegelei, zu Würstchen oder auch zu einem leckeren Sonntagsbraten.

Zutaten für 4 Personen Einkaufen

  • 1 kg Kartoffeln festkochende am Vortag mit Schale in
  • Salzwasser ca. 15 Minuten kochen, sodass sie noch nicht ganz gar sind. Anschließend abgießen, abkühlen lassen und pellen. Zugedeckt kalt stellen.
  • Am nächsten Tag die Kartoffeln grob raspeln. Die geraspelten Kartoffeln mit
  • Salz & Pfeffer sowie
  • Muskat würzen.
  • 20 g Butterschmalz in
  • 1 Pfanne beschichtet Ø 24 cm erhitzen. Die Kartoffeln hineingeben und zu einem Kreis formen. Nicht mehr bewegen. Bei mittlerer Hitze 8 – 10 Minuten goldbraun braten. Rösti zum Wenden auf
  • 1 Teller gleiten lassen und dann kopfüber in die Pfanne stürzen. Jetzt erneut
  • 10 g Butterschmalz an den Rand der Pfanne geben. Rösti weitere 8 – 10 Minuten knusprig braten.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren