Fett

Fette sind lebensnotwendig damit unsere Energiequelle gut versorgt wird. Außerdem sorgen sie dafür, dass Vitamine ( A, D, E, K) vom Körper verwertet werden können. Trotzdem sollte der Höchstwert von 80 g am Tag nicht überschritten werden. Bei einer Gewichtsreduktion liegt der Höchstwert bei 30 g pro Tag. Ungesättigte Fettsäuren (Avocado, Nüsse, Öle z.B. Oliven- oder Rapsöl) sollten dabei gegenüber gesättigten Fettsäuren (Butter, Fertiggerichten) bevorzugt werden.

Ungesättigte Fettsäuren senken den negativen Cholesterinspiegel, aber erhöhen den gesunden Cholesterinspiegel (HDL). Sie unterstützen unseren Stoffwechsel.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren, auch Omega-3-Fettsäuren genannt, begünstigen den Fettstoffwechsel (Heringe, Lachs, Makrele).

Gesättigte Fettsäuren erhöhen den negativen Cholesterinspiegel und lagern sich im Fettgewebe an.

Vorsicht bei den sogenannten Transfetten. Sie entstehen bei der Herstellung von Chips, Frittiertem oder Gebäck. 

Print Friendly, PDF & Email

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren