Quarkweckchen mit Rosinen und Co.

Fruchtige Quarkweckchen

Meine zwei jährige Enkeltochter Olivia und ich kochen und backen gerne zusammen. Olivia liebt es, die verschiedenen Zutaten zu entdecken. Vor allem Mehl hat es ihr angetan. Ob es daran liegt, das es so schön weich ist oder weil sie anschließend immer wie ein Schneemann aussieht? Wir haben auf jeden Fall viel Spaß!

Zutaten für 22 Stücke Einkaufsliste
Teig insgesamt 70 Minuten ruhen lassen

Teig:

Vorteig:

  • 50 ml Milch in
  • 1 Topf lauwarm erwärmen. Darin
  • 45 g frische Hefe und
  • 10 g Rohrzucker auflösen. Mit
  • 1 Handtuch bedeckt an
  • einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen.

  • 450 g Dinkelmehl Type 1050 in
  • 1 große Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde drücken. Darin vorsichtig den Vorteig geben. Hinzukommen
  • 50 gr. Rohrzucker,
  • 80 gr Butter, zimmerwarm, in Stücke geschnitten
  • 1 Ei,
  • 50 g Mandelmehl, teilentölt
  • 1 Tl Zitronenschale,
  • 5 g Bourbon-Vanille Aroma,
  • 1 Prise Salz sowie
  • 250 gr. Magerquark. Alles zu einem geschmeidigen glatten Teig kneten. Den Teig nun mit
  • 1 feuchten Tuch bedecken und 1 Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen. Anschließend noch
  • 150 g getrocknete Früchte* hier eignen sich Rosinen, Cranberrys, Sauerkirchen, Blaubeeren usw. oder ein Mix von allen einkneten. Diesen Teig in
  • 10 Stücke teilen. Jedes Stück zu einer Kugel formen und auf
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt legen.

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen

  • Die Weckchen mit
  • 1 Eigelb mit 3 Essl. Milch verquirlt bestreichen.
  • Die Weckchen im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Tipp:
Solltest du kein Freund von getrockneten Früchten sein, füge einfach 1-2 Teelöffel Zimt hinzu (nach der Salzzugabe)

Print Friendly, PDF & Email

Dessert, einfache Zubereitung, Kochen mit Kindern, Sommergericht, Sonntagskaffee, Studentengericht, Zum Tee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Ursula David . info@wish-it-cook-it.de
Realisierung der Website: Abid Webdesign

nach oben