Nonnenfürzerle

Nonnenfürzle

Karneval in Pandemiezeiten, das ist für viele Feierfreudige alles andere als lustig. Wer trotzdem ein bisschen jecke Atmosphäre herstellen möchte, kommt an dem „Nonnenfürzle“ genannten Gebäck nicht vorbei – am besten eigenhändig frisch an Fettdonnerstag zubereitet. Allein der Duft weckt Erinnerungen an bessere Zeiten.

Zutaten für ca. 30 Stück Einkaufsliste

  • 250 ml Milch in
  • 1 Topf zusammen mit
  • 60 g Butter und
  • 1 Prise Salz erwärmen und kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und mit
  • 150 g Mehl und
  • 5 g Backpulver zügig einrühren. Diese Masse in
  • 1 Rührschüssel geben und hintereinander
  • 4 Eier mit Hilfe von
  • 1 Rührmaschine einrühren.
  • Das nächste Ei immer erst dann hinzufügen, wenn das vorherige Ei komplett verrührt ist.
  • ½ l Sonnenblumenöl in
  • 1 Topf erhitzen. Nun
  • 1 TL Teig mit Hilfe eines weiteren Teelöffels in das heiße Fett gleiten lassen.
  • Das Gebäck von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Wenn die Nonnenfürzle zu schnell zu braun werden, ist das Fett zu heiß. Anschließend die fertigen Nonnenfürzle mit Hilfe von
  • 1 Schaumlöffel aus dem Fett schöpfen und auf
  • 1 Platte mit Krepppapier ausgelegt legen. Nun das Gebäck in der
  • Zuckermasse schwenken, sodass alles eine appetitliche Zuckerhülle bekommt.

Zuckermasse:

  • 4 EL Zucker in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 4 TL Zimtpulver vermischen.
Print Friendly, PDF & Email

Dessert, Finger-Food, Party-Essen, Sonntagskaffee, Studentengericht, Zum Tee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Ursula David . info@wish-it-cook-it.de
Realisierung der Website: Abid Webdesign

nach oben