Rosarias Blaubeer – Torte

Rosarias-Blaubeer Torte

Rosaria, die italienische Schwiegermutter unserer ältesten Tochter, ist eine gottbegnadete Köchin. Ich habe schon einige ihrer fantastischen Rezepte nachgekocht und hier vorgestellt. Viele haben mich zu neuen Ideen inspiriert. Doch hier war es einmal anders herum: Ihr Teig und meine Marmelade brachten sie auf diese Blaubeer-Torte.

Zutaten für 1 Tortenboden Ø 26 cm Einkaufsliste
Teig mindestens 30 Minuten ruhen lassen

  • 125 g Butter in kleine Stücke geschnitten auf
  • 1 Arbeitsfläche legen. Darauf nun
  • 250 g Mehl und
  • 100 g Puderzucker streuen und alles zügig kneten. Es darf keine Butter mehr erkennbar sein. Jetzt
  • 1 Ei verquirlt und
  • 1 Eigelb verquirlt unter den Teig kneten und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu klebrig sein, noch
  • etwas Mehl hinzufügen. Diesen Teig zwischen
  • 2 Backpapierlagen ausrollen, so dass er in 
  • 1 Tortenform Ø 26 cm, mit Butter eingefettet, und Mehl bestäubt, passt. Den Teig so in die Tortenform einarbeiten, dass ein kleiner Rand entsteht. Den Tortenboden im
  • Kühlschrank mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen

  • Anschließend mit Hilfe
  • 1 Gabel einige Löcher in den Boden stechen und ihn 20 Minuten im vorgeheizten Backofen vorbacken.
  • Danach den Boden herausholen und ihn mit
    500 g Blaubeermarmelade bestreichen. Erneut in den Backofen stellen und weitere 20 Minuten backen.

Tipp:
Lauwarm mit etwas Schlagsahne mit Bourbon-Vanillezucker halb-steif geschlagen schmeckt dieser Kuchen am besten.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Print Friendly, PDF & Email

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren