Zuckerschneckchen

Zuckerschneckchen

Ihr Name ist Programm, ihr Duft lässt Gutes ahnen, und ihr Geschmack überzeugt vollends: Deine Lieben wirst du mit diesen Zuckerschneckchen in gute Stimmung versetzen – an einem verregneten, ungemütlichen Sonntag oder einem stressigen Tag. Lauwarm serviert, mit selbstgemachter Blaubeermarmelade, sind sie ein Hit.

Zutaten für 20 Stück Einkaufsliste
Teig 75 Minuten gehen lassen

Backofen auf 50°C Umluft vorheizen

Vorteig:

  • 125 g Milch in
  • 1 Topf lauwarm erwärmen. Diese Milch in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 2 Würfeln Hefe und
  • 35 g Zucker geben und alles gut verrühren. 
  • Diesen Vorteig im ausgeschalteten aber erwärmten Backofen 10 Minuten gehen lassen.

Milch-Butter-Mischung:

  • 100 ml Milch in den bereits verwendeten Topf geben und mit
  • 75 g Butter lauwarm erwärmen. Darin
  • 40 g Zucker auflösen.

Backofen auf 50°C Umluft vorheizen

Teig:

  • 500 g Mehl in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 1 Msp. Kardamon und
  • 1 Prise Salz sowie dem Vorteig plus der Milch-Butter-Mischung zuzüglich
  • 2 Eier geben und alles zu einem glatten Teig kneten. Eventuell noch
  • etwas Mehl dazu geben. Teig in der Schüssel belassen und mit
  • Mehl bestäuben. Die Schüssel mit
  • Klarsichtfolie abdecken und mit
  • Tesafilm am Rand der Schüssel zukleben. Diese Schüssel im ausgeschalteten aber erwärmten Backofen 60 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen

  • Teig auf
  • 1 Arbeitsfläche leicht bemehlt kurz durchkneten und in
  • 4 gleich große Portionen teilen und jede in 
  • 1 cm dünne Stränge rollen. Jeden Strang in
  • 10 cm lange Stücke schneiden und in
  • „S-Form“ auf
  • 1 Backblech mit Backpapier ausgelegt legen. Diese „Schneckchen“ mit
  • 1 Eigelb mit 1 Essl. Milch verquirlt bestreichen. Darauf nun
  • Hagelzucker streuen. Die Zuckerschneckchen mit
  • 1 sauberen Küchentuch abdecken und 5 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Danach im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen, bis sie eine goldgelbe Farbe haben.
  • Lauwarm schmecken sie am besten!

Tipp:
Die Milch darf nicht zu warm werden, da sonst die Hefe darin „verbrennt“ und nicht mehr aufgehen kann.

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren