Asiatischer Lachs gegrillt

Asiatischer-Lachs gegrillt

Einmal in der Woche steht bei uns gemeinamer Sport auf dem Programm. Anschließend gibt es ein leichtes Abendessen. Unsere Wahl fällt dabei immer wieder auf dieses kalorienarme Lachsgericht: Es lässt sich schnell und unkompliziert zubereiten und unterstützt den Muskelaufbau. ☺ Morgens eingelegt – abends gegrillt.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste
mindestens 2 Stunden einlegen

Marinade:

  • 2 Essl. Sojasauce in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 2 Essl. Sherry trocken,
  • 2 Essl. Sesamöl sowie
  • 1 Tl. braunen Zucker geben und gut verrühren. Mit
  • Salz & Pfeffer,
  • 1 Msp. Kardamon,
  • 1 Tl. Kurkuma sowie
  • 1 Tl. Akazienhonig würzen. Jetzt noch
  • 20 g geriebenen Ingwer und
  • ½ Limette Saft ausgepresst, hineinrühren. Zum Schluss noch
  • 2 Stangen Zitronengras oberste Stiele entfernt, untere Stiele (ca. 1/3) in Viertel geschnitten und etwas platt geklopft, und
  • 3 Essl. Sesam in trockener Pfanne etwas geröstet unterheben.

Lachs:

  • 800 g Lachsfilet gesäubert, mit Haut, in die Marinade legen und für mindestens 2 Stunden marinieren. ( Ich bereite den Fisch morgens vor, wenn ich ihn abends servieren möchte). 
  • Den Fisch aus der Marinade holen und in  4 möglichst gleich große Stücke schneiden.
  • Marinade auffangen, in
  • 1 Schale geben und als Sauce zum gegarten Fisch servieren.

  • 1 Grill aufheizen die Lachfilets darauf legen und von beiden Seiten 5 Minuten grillen.

Meerrettich:

  • 5 cm Meerrettichwurzel geschält, frisch gerieben, als Topping zum Fisch servieren.

Tipp:
Solltest du keinen Grill haben, kannst du den Fisch auch im Backofen unter dem Backofengrill garen.
Dabei den Fisch in eine Auflaufform legen und von beiden Seiten bei 220°C – 8 Minuten garen.

Dazu schmeckt hervorragend ein Gemüsesalat, Minzbutter und wenn du möchtest noch ein Baguette.

Print Friendly, PDF & Email

Trackback von deiner Website.

Kommentieren