Asiatischer Lachs gegrillt

Einmal in der Woche steht bei uns gemeinamer Sport auf dem Programm. Anschließend gibt es ein leichtes Abendessen. Unsere Wahl fällt dabei immer wieder auf dieses kalorienarme Lachsgericht: Es lässt sich schnell und unkompliziert zubereiten und unterstützt den Muskelaufbau. ☺ Morgens eingelegt – abends gegrillt.

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste
mindestens 2 Stunden einlegen

Marinade:

  • 2 Essl. Sojasauce in
  • 1 Schüssel zusammen mit
  • 2 Essl. Sherry trocken,
  • 2 Essl. Sesamöl sowie
  • 1 Tl. braunen Zucker geben und gut verrühren. Mit
  • Salz & Pfeffer,
  • 1 Msp. Kardamon,
  • 1 Tl. Kurkuma sowie
  • 1 Tl. Akazienhonig würzen. Jetzt noch
  • 20 g geriebenen Ingwer und
  • ½ Limette Saft ausgepresst, hineinrühren. Zum Schluss noch
  • 2 Stangen Zitronengras oberste Stiele entfernt, untere Stiele (ca. 1/3) in Viertel geschnitten und etwas platt geklopft, und
  • 3 Essl. Sesam in trockener Pfanne etwas geröstet unterheben.

Lachs:

  • 800 g Lachsfilet gesäubert, mit Haut, in die Marinade legen und für mindestens 2 Stunden marinieren. ( Ich bereite den Fisch morgens vor, wenn ich ihn abends servieren möchte). 
  • Den Fisch aus der Marinade holen und in  4 möglichst gleich große Stücke schneiden.
  • Marinade auffangen, in
  • 1 Schale geben und als Sauce zum gegarten Fisch servieren.

  • 1 Grill aufheizen die Lachfilets darauf legen und von beiden Seiten 5 Minuten grillen.

Meerrettich:

  • 5 cm Meerrettichwurzel geschält, frisch gerieben, als Topping zum Fisch servieren.

Tipp:
Solltest du keinen Grill haben, kannst du den Fisch auch im Backofen unter dem Backofengrill garen.
Dabei den Fisch in eine Auflaufform legen und von beiden Seiten bei 220°C – 8 Minuten garen.

Dazu schmeckt hervorragend ein Gemüsesalat, Minzbutter und wenn du möchtest noch ein Baguette.

Print Friendly, PDF & Email

Trackback von deiner Website.

Kommentieren