Rinder Daube

Rinder-Daube

Unsere Großmütter haben das Sonntagsessen meist schon samstags vorbereitet. Das war gar nicht so dumm. Denn so konnten sie den Sonntag stressfrei genießen, und das Essen war trotzdem schnell auf dem Tisch, wenn sich der Hunger bei der Familie meldete. Dieser Eintopf ist ideal für ein entspanntes Essen. Kartoffeln sind schon drin!

Zutaten für 4 Personen Einkaufsliste

Backofen auf 130°C Umluft vorheizen

  • 4 Essl. Olivenöl in
  • 1 großen Bräter Backofengeeignet (mit Deckel) erhitzen. Darin
  • 1 kg Rinderschulter (du kannst auch Lamm- oder Wildfleisch nehmen) ohne Knochen, Fett entfernt, in ca. 2 cm große Stücke geschnitten, portionsweise von allen Seiten braun anbraten. Fleisch herausnehmen und in dem Bratenfett
  • 5 Speckscheiben quer in Streifen geschnitten,
  • 1 große Zwiebel gesäubert, grob gehackt,
  • 2 Knoblauchzehen gesäubert, fein gehackt,
  • 2 Stangen Staudensellerie, grob gehackt sowie
  • 1 Bund Rosmarin Nadeln abgezupft, fein gehackt, anbraten. Nach 10 Minuten
  • 2 Essl. Tomatenmark,
  • 1 Essl. Mehl und
  • 200 ml Rotwein hinein geben und gut verrühren, dabei auch den Bodensatz ablöschen. Jetzt noch
  • 500 ml Rinderbrühe (oder Lamm-, Wildbrühe),
  • 1 Lorbeerblatt,
  • 1 Bouquet garni getrocknet,
  • 5 kleine Möhren gesäubert, in dicke Scheiben geschnitten,
  • ½ Orange die äußere Schale ohne Weiß hauch dünn abgeschnitten, in breite Streifen geschnitten, sowie das angebratene Fleisch dazu geben. Nun den Deckel auflegen.

  • Den Bräter in den vorgewärmten Backofen stellen und 3 1/2 Stunden schmoren. Während der Garzeit immer wieder mal nachschauen, ob noch genügend Flüssigkeit vorhanden ist. Ansonsten noch
  • Rotwein dazu schütten. Das Fleisch sollte immer mit Flüssigkeit bedeckt sein. Danach noch
  • 350 g kleine Kartoffeln, z.B. Drillinge, geschält, hinein geben und weitere 30 Minuten schmoren.
    Nun sollte das Fleisch zart sein. Falls nicht, die Garzeit etwas verlängern.
  • Dann das Bouquet garni entfernen. Vor dem Servieren noch mit
  • 1 Bund glatte Petersilie gesäubert, Blätter abgezupft, grob gehackt, dekorieren.
  • Die Franzosen servieren dazu traditionell ein kräftiges Sauerteigbrot.

Hinweis:
Daube ist ein französischer Eintopf, bei dem das Fleisch (meist Wild, aber auch Rind oder Lamm) zusammen mit Gemüse auf kleiner Flamme für mehrere Stunden geschmort wird. Dabei muss das Fleisch ständig mit Rotwein begossen werden.

MerkenMerken

MerkenMerken

Print Friendly, PDF & Email

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren