Käsekuchen

Käsekuchen

Ein Geburtstag ohne diesen Käsekuchen – das kann sich bei uns niemand vorstellen. Er gehört genau so dazu wie jedes Geschenk, dass von Herzen kommt. Wer mich und diesen Kuchen kennt, macht allerdings schon mal gerne folgende witzige Bemerkung: „Ursula, ist dir wieder die Rumflasche in den Kuchen gefallen?“

Backofen auf 230 ° C vorheizen Einkaufsliste
Springform (ca. 24 cm Ø) eingefettet

Quarkmischung:

  • 1 kg Sahnequark (Zimmertemperatur) in
  • 1 Rührschüssel geben sowie
  • 180 g Zucker,
  • 2 Pck. Vanillezucker,
  • 3 Essl. Mehl,
  • 2 Tl. Orangenschale (Pulver),
  • 2 Tl. Zitronenschale (Pulver) ,
  • 1/4 Tl. Vanille-Extrakt sowie
  • 3 Essl. Rum hinzufügen und mit
  • 1 Küchenmaschine ca. 10 Minuten glatt rühren. Danach
  • 5 Eier einzeln hineingeben. Nun noch
  • 2 Eigelbe einrühren. Anschließend
  • 6 Essl. Sahne hinzufügen. Kräftig rühren.

Kuchen:

  • 1 fertigen Mürbeteig auf
  • 1 bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. Zuerst nur die untere Kuchenform mit Teig belegen. Mit
  • 1 Gabel mehrfach in den Teig stechen, damit dieser keine Blasen bildet. Die Form zusammensetzen und nun den Boden ca. 5-10 Min. backen. Herausholen und kalt werden lassen. Vom Rest des Teigs nimmst Du nun mehrere kleine Stücke für den Rand. Die drückst du direkt an den Rand der Springform, und zwar so, dass sich am Ende ein geschlossener Teigrand ergibt. Der schon fertig gebackene Teig am Boden bleibt davon unberührt. Wenn die Form nun ganz mit Teig gefüllt ist, schüttest Du die Quarkmischung hinein. Dieser Kuchen wird bei 230 ° C nun 15 Minuten gebacken. Danach schaltest Du den Backofen auf 100 ° C herunter und backst den Kuchen darin noch 1 Stunde. (Kuchen zwischendurch nicht heraus nehmen.) Viel Glück. Der Kuchen schmeckt auch warm sehr gut.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren