Beiträge mit Tag ‘Sonntagsessen’

Schokoladenauflauf halbflüssig

Schokoladenauflauf-halbflüssig

Dieses Rezept verlangt Mut. Am meisten davon hat offensichtlich unsere Tochter Rebecca, denn nur bei ihr gelingt dieser Schokoladenauflauf wirklich gut. Sie hat den richtigen Blick und sieht dem Auflauf an, wann er fertig ist. Darum beneide ich sie. Bei mir ist der Auflauf immer knochentrocken. Mir fehlt es wohl an Mut!

Ente à l’Orange

Ente-Orange

Auf den ersten Blick mag dir dieses Rezept recht schwierig erscheinen. Doch wenn du es Schritt für Schritt zubereitest, wirst du merken, dass es zwar raffiniert aber auch einfach ist. Seit vielen Jahren bringe ich dieses klassische Entengericht auf den Tisch. Alleine der Duft der gebackenen Ente im Haus schürt die Vorfreude. 

Rheinischer Sauerbraten

Jede Region hat ihre Spezialität. Bei den Rheinländern ist es der Sauerbraten. In meinen Augen konnte niemand einen Sauerbraten so gut kochen wie meine Oma: pikant marinierter Rinderbraten begleitet von süßer Aachener Printe – das ist ein Genuss. Manch einer muss dazu überredet werden, aber niemand wird enttäuscht sein.

Kabeljau mit Senfsauce

Kabeljau ist wegen seines zarten und zugleich festen Fleisches ein beliebter Fisch, der zudem auch sehr fettarm ist. Mit einer Senfsauce entwickelt er ein besonders schmackhaftes Aroma. Vorsicht: Frischer Kabeljau zerfällt schnell beim Garen, deshalb wird er in diesem Rezept nur kurz angebraten und dann im Backofen fertig gegart.

Kalbsgeschnetzeltes

Kalbsgeschnetzelte

Für dieses Gericht gibt es (mindestens) zwei gute Gründe: Zum einen Gäste, deren Vorlieben ich nicht kenne. Zum anderen so viele Gäste, dass es eng an unserem Tisch wird (was ich einfach liebe). In beiden Fällen ist es die richtige Wahl. Die Arbeit ist gering und trifft garantiert viele Geschmäcker – egal ob jung oder alt.

Perlhuhn mit Schalotten

Ein Perlhuhn hat einen besonderen aromatischen Geschmack, und sein Fleisch ist zart und saftig. Kombinierst du es mit den würzigen Schalotten und den süßlichen Feigen, kreierst Du ein Gericht, das Deine Gäste nicht so schnell vergessen werden. Keine Sorge, das Kochen wird dir leicht von der Hand gehen.

Muffin

Muffins

Wenn ich meine Familie liebevoll wecken möchte, stehe ich früh auf und backe Muffins. Ihr herrlicher Duft weckt einen nach dem anderen sanft auf. Dann kommen sie in die Küche und fragen mit zuckersüßer Stimme: „Backst du etwa Muffins?“ und der Blick aus den „Engelsaugen“ belohnt mich für das frühe Aufstehen.

Perlhuhn in der Salzkruste

Perlhuhn-in-Salzkruste

Das Perlhuhn ist nicht ohne Grund das Lieblingshuhn der französischen Küche. Denn es ist aromatisch und zart. Wenn du es in einer Salzkruste garst, bleibt es schön saftig, und das Salz gibt diesem speziellen Huhn noch einen würzigen Geschmack. Während es im Ofen backt – ohne viel Arbeit – steht der Unterhaltung nichts im Wege.

Asiatische Apfelrollen

Asiatische-Apfelrollen

„Süße Frühlingsrollen“? Das war die erste Reaktion meiner Familie, als ich diesen Nachtisch zum ersten Mal servierte. Doch direkt nach dem ersten Bissen war die Begeisterung groß. „Besonders lecker“, lautete das einhellige Urteil. Der Wunsch nach diesem exotischen Nachtisch wird seither immer wieder an mich gestellt.

Wildragout mit Pappardelle

Wildragout-mit-Pappardelle

Dieses Wildragout ist so delikat und geschmackvoll, dass jeder es mag. Das würzige Hirschfleisch wird wunderbar durch die Aromen von feinen Gewürzen, Orangenschale und Zartbitterschokolade verfeinert, und doch bleibt der typische Geschmack erhalten. Auch Menschen, die nicht so gerne Wild essen, werden dieses Gericht lieben.